Museum der Universität Tübingen | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen
Adresse:
Burgsteige 11
72070 Tübingen
Karte

 teilweise behindertengerecht
Kontakte:
+49-(0)7071-2977384
© kunst-und-kultur.de
Öffnungszeiten:

Mittwoch - Sonntag 10 - 17 Uhr
Donnerstag bis 19 Uhr

Führungen:

Nach Vereinbarung. Museumspädagogische Angebote für Schulklassen zur Steinzeit, Altes Ägypten, Antike.
Verkehrsanbindung / Verkehrshinweise:

keine Parkplätze in unmittelbarer Nähe

Thema:

Eine Zeitreise durch 50.000 Kulturgeschichte

Das Museum der Universität Tübingen MUT hütet in seinen archäologischen Sammlungen auf Schloss Hohentübingen weltweit einmalige Schätze. Dazu zählt die etwa 38 000 Jahre alte Eiszeitkunst aus Mammutelfenbein wie das schönste der ältesten Kunstwerke, das Wildpferdchen vom Vogelherd.

Weitere Highlights sind Mumiensärge mit einer äußerst seltenen Sternuhr, die reich bemalte Opferkammer einer 4500 Jahre alten ägyptischen Grabanlage aus Gizeh oder der wunderbar gearbeitete bronzene Statuette eines antiken Olympiasiegers. Erfahren Sie mehr über das UNESCO-Weltkulturerbe „Pfahlbauten“, die Geschichte der Kelten und die antiken Skulpturen im Rittersaal.

Eines der ersten biochemischen Labore weltweit öffnet nun als Museum die Tore für Besucher. Hier arbeitete ab 1818 der erste deutsche Biochemiker, Carl Sigwart; hier ließ Felix Hoppe-Seyler, der das Hämoglobin benannte, das erste biochemische Labor ausbauen und hier entdeckte Friedrich Miescher im Jahr 1869 die Nukleinsäure, die Erbsubstanz DNA. Im Schlosslabor werden nun die verfügbaren historischen Komponenten des biochemischen Labors als Objekte oder Bilder präsentiert. Die interaktive Ausstellung in deutscher und englischer Sprache vermittelt die Bedeutung des Ortes und veranschaulicht die Geschichte der Biochemie bis heute.
Nach ihrer aktuellen Modernisierung präsentieren die Sammlungen nun etwa 4000 Objekte von der Urgeschichte bis zur Klassischen Antike in neuem Licht.
Wechselausstellungen
Der Tübinger Kanon
Wie die antike Skulptur an den Neckar kam
22.02.2019 bis 07.04.2019  

Die Sonderausstellung blickt in die Frühzeit der Tübinger Archäologie, trägt den damals angeschafften Grundstock der „vorzüglichsten Kunstwerke der Alterthümer“ wieder zusammen und rekonstruiert aus neu erschlossenem Quellenmaterial die Entstehung der heute im Rittersaal beheimateten Abgus...  
Steinzeitdorf und Keltengold
Archäologische Entdeckungen zwischen Alb und Neckar
15.03.2019 bis 28.04.2019  

Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege Baden-Württemberg untersuchten in der Flur „Hegelesberg” (in der Nähe von Kirchheim unter Teck) eine Siedlung der ältesten jungsteinzeitlichen Kulturgruppe in Südwestdeutschland. Neben Siedlungsspuren aus dem sechsten Jahrtausend vor Christus ko...  
EX MACHINA
Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst
02.05.2019 bis 01.12.2019  

Am 2. Mai 2019 jährt sich der Todestag des Universalgenies Leonardo da Vinci zum 500. Mal. An diesem Tag eröffnet das Museum der Universität Tübingen MUT eine Ausstellung mit dem Titel „EX MACHINA. Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst“. Als eines der größten Univers...  
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (6)
2015 (4)
2014 (3)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (3)
2005 (3)
2004 (5)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (2)
Umkreissuche
Umkreis von  5,  10,  20,  50 oder  100 Kilometern.