Altonaer Museum
22765 Hamburg
Museumstraße 23

Märchen eines Lebens - Mit Hans Christian Andersen durch das malerische Europa

Laufzeit: 16. März 2005 bis 12. Juni 2005

Am 2. April vor 200 Jahren wurde der dänische Dichter Hans Christian Andersen geboren. Das Altonaer Museum würdigt aus diesem Anlass - in einer Ausstellungskooperation mit dem Museumsberg Flensburg - das Andenken an den berühmten Märchendichter und freut sich, Ihnen eine außergewöhnliche Ausstellung präsentieren zu können.

Präsentiert werden Zitate aus Andersen Tagebüchern, Biografien und seine Reisereportagen mit Gemälden der Städte und Landschaften, die er nachweislich besucht hat. Geschaffen wurden diese Gemälde von Künstlern, von denen er vielen auf seinen Reisen begegnet ist.
Andersen selbst hat lange gebraucht, die Märchen als stärksten Teil seiner Dichtungen zu akzeptieren, schrieb und dichtete er doch im Grunde ganz anderes: Dramen, Gedichte, Romane, Reiseerzählungen und - stets von neuem - sein eigenes Leben als ein Märchen feenhafter Fügungen.
Die überwiegende Zeit seines Lebens verbrachte Hans Christian Andersen auf Reisen, die ihn vom Norden in den Süden Europas und den vorderen Orient führten. Andersens Tagebücher, Briefe und Reiseschilderungen geben einen persönlichen Einblick in die europäische Welt zur Zeit der Romantik. Es handelt sich um eine Epoche, in der eine Bildungsreise besonders viele Künstler in die Ferne zog. Mit Postkutsche und Eisenbahn waren sie lange unterwegs, um dann in Rom zu verweilen.
Die Reisen dienten Andersen, zahlreiche Persönlichkeiten des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens aufzusuchen, um selbst eine in ganz Europa bekannte Berühmtheit zu werden. Gesellschaftliche Ereignisse und wichtiger Teil seines Lebenserwerbs waren in Städten, auf Gütern und Schlössern seine Dichterlesungen.

Heute erkennen wir in dem Märchendichter H.C. Andersen den hoch geschätzten und weltweit bekannten Repräsentanten des Goldenen Zeitalters.
Mit Hans Christian Andersen durch das malerische Europa: Eine Zeitreise voller Poesie und Schönheit. Entdecken Sie malerische Ansichten des Goldenen Zeitalters, einer der blühendsten Epochen der europäischen Kulturgeschichte.

Zur Museumseite: Altonaer Museum

Kategorien:
Kunst | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (7)
2006 (4)
2005 (8)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (23)
2001 (23)
2000 (20)
1999 (15)
1998 (12)
1997 (3)
1996 (1)
1928 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Altonaer Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...