Friedrich Wilhelm Kleukens - Gebrauchsgraphik und Buchkunst am Beginn des 20. Jahrhunderts

Laufzeit: 05. Mai 2007 bis 19. August 2007

Es ist heute nur noch Wenigen bekannt, dass von der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch wesentliche Impulse zur Erneuerung der Gebrauchsgraphik und Buchkunst ausgegangen sind. Eine Schlüsselrolle spielte dabei Friedrich Wilhelm Kleukens (1878-1956), der jene vielfältige Begabung besaß, die so typisch für die Generation der Jugendstil-Künstler ist. Treffsicherer Humor und Witz zeichnen etwa die Werbeästhetik von Kleukens aus, der über Jahre hinweg die Reklame für den damals äußerst erfolgreichen Klebstoff „Syndetikon“ entwarf.

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Darmstadt |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (1)
2016 (1)
2015 (2)
2014 (3)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (3)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (3)
2000 (1)
1999 (2)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Landesmuseum Mainz
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht
Landesmuseum
Mainz
09.09.2020 bis 18.04.2021
Die Rheinland-Pfälzische Landesausstellung 2020 führt die Reihe der großen europäischen Mittelalterausstellungen fort. Im Mittelpunkt dieses einzigartigen Kulturprojektes stehen die Kaiser des Mit...
Abbildung: Plakat zur Ausstellung © Römermuseum Güglingen, Foto: Rose Hajdu
Heinz Rall – Kirchenbauten 1959-1977
Römermuseum
Güglingen
27.09.2020 bis 21.03.2021