Museum Ludwig
50667 Köln
Heinrich-Böll-Platz

Hitler blind und Stalin lahm. Marinus und Heartfield - Politische Fotomontagen der 1930er Jahre

Laufzeit: 09. August 2008 bis 19. Oktober 2008

Seine höchste Popularität erreichte das Bildmedium der politischen Fotomontage im Frankreich der 1930er Jahre. Herausragend war die Zeitung Marianne, die ab 1932 in Paris erschien und bis 1940 über 250 Fotomontagen - vorwiegend als Titel – den Lesern offerierte. Offenkundig waren die Fotomontagen von John Heartfield, die dieser seit 1930 für die AIZ ( Arbeiter- Illustrierte-Zeitung) hergestellt hatte, das prägende Vorbild, welches nunmehr virtuos und faccettenreich variiert wurde.

Während Leben und Werk von John Heartfield inzwischen umfassend aufgearbeitet worden ist, galt der Bildautor von Marianne als unbekannt, vor allem nachdem der Einmarsch der deutschen Truppen in Paris im Juni 1940 die große Zeit der französischen Illustrierten schlagartig beendete. Vor diesem Hintergrund ist die erst kürzlich erfolgte Entdeckung, dass sich der Däne Jacob Kjeldgaard (.1884 - 1964) sein Leben lang hinter dem Pseudonym ‚Marinus’ versteckt hielt, als Sensation zu betrachten.

Zur Museumseite: Museum Ludwig

Kategorien:
Kunstgeschichte | Kunstgewerbe | Kunst | Geschichte |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2018 (6)
2017 (10)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (10)
2013 (13)
2012 (14)
2011 (19)
2010 (23)
2009 (22)
2008 (20)
2007 (13)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (6)
2003 (13)
2002 (13)
2001 (8)
2000 (14)
1999 (12)
1998 (7)
1997 (4)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ludwig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat Ausstellung Walter Kleinfeldt © Heimatmuseum Reutlingen
Heimat zwischen Demokratie und Diktatur
Heimatmuseum
Reutlingen
21.07.2018 bis 14.10.2018
Ausstellung und Katalog präsentieren über 200 Fotografien aus dem facettenreichen Werk des Fotografen Walter Kleinfeldt. Seine Aufnahmen zeigen eine vergangene Welt: authentisch, politisch, poetisch...
Abbildung: Außenperspektive des italienischen Stahlunternehmens Aferpi © Andrea Cesarini
Ilva
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
17.06.2018 bis 28.10.2018
Die Toskana ist die Wiege der europäischen Eisen- und Stahlporduktion. Über 3000 Jahre wurde hier „Ilva“ (etruskisch für „Eisen“) hergestellt. Seit den 1960er Jahren befindet sich die Regio...