Hamburger Kunsthalle
20095 Hamburg
Glockengießerwall

Tanz der Farben. Nijinskys Auge und die Abstraktion

Laufzeit: 20. Mai 2009 bis 16. August 2009

Am 19. Mai 2009 jährt sich der erste spektakuläre Auftritt des Ausnahmetänzers Vaclav Nijinsky mit dem Ballettensemble Ballets Russes in Paris zum 100. Mal. Aus diesem Anlass zeigt die Hamburger Kunsthalle mit Tanz der Farben. Nijinskys Auge und die Abstraktion etwa 100 der Gemälde und Zeichnungen des Tänzers Vaclav Nijinsky, die vorwiegend aus der Stiftung John Neumeier stammen. Nijinskys Bilder werden zusammen mit denen anderer, vorwiegend aus Russland stammender Malerinnen und Maler gezeigt, die sich in Paris zwischen 1910 und 1930 mit der abstrakten Darstellung von Tanz, Rhythmus und Bewegung beschäftigten, darunter Sonia Delaunay Terk, Alexandra Ekster, Vladimir Baranov-Rossiné, Leopoldij Survage und Frantisek Kupka. In ihren Bildern dominieren leuchtend intensive Farben, Kreisformen, Bögen und geschwungene Formen, die den Eindruck von Bewegung, Leichtigkeit und Virtuosität des Tanzes erwecken.

Zur Museumseite: Hamburger Kunsthalle

Kategorien:
Theater |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (11)
2018 (14)
2017 (17)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (14)
2013 (19)
2012 (12)
2011 (16)
2010 (17)
2009 (16)
2008 (16)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (25)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (16)
2001 (22)
2000 (25)
1999 (22)
1998 (13)
1997 (3)
1996 (1)
1995 (1)
1994 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Hamburger Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...
Abbildung:  © Peter Hübbe
Timo Sarpaneva
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
16.02.2020 bis 06.12.2020
Elegant reduzierte Formen und nuancenreiche Farbspiele – das sind die Merkmale des finnischen Künstlers Timo Sarpaneva. Obwohl Sarpaneva (1926 - 2006) auch mit anderen Materialen arbeitete, war Gla...