Porzellansammlung
01067 Dresden
Zwinger (Glockenspielpavillon)

Triumph der blauen Schwerter. Meißner Porzellan für Adel und Bürgertum 1710 bis 1815

Laufzeit: 08. Mai 2010 bis 29. August 2010

Anderer Ausstellungsort:
Japanisches Palais, Dresden

1710 konnte August der Starke in Meißen die erste Porzellanmanufaktur auf europäischem Boden errichten, deren kostbare Erzeugnisse schnell zu einem unverzichtbaren Statussymbol der europäischen Fürstenhäuser avancierten und bis heute auf der ganzen Welt als Inbegriff kultivierter Tischkultur gelten. Die Porzellansammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden nimmt das 300jährige Jubiläum dieser Gründung zum Anlass für die Sonderausstellung.

Die Ausstellung konzentriert sich auf die für die Manufaktur so ereignisreichen ersten 100 Jahre. Zwischen 1710 und 1815 entwickelte Meißen das ganze Spektrum der Möglichkeiten, die dem europäischen Porzellan fortan zur Verfügung stehen sollten, es verkörperte die europäische Porzellankunst schlechthin, trotzte lange dem Konkurrenzkampf zwischen den neu entstandenen Manufakturen, um sich schließlich nach den Krisen des Siebenjährigen Krieges und der Napoleonischen Kriege erneut erfolgreich zu behaupten. Die Ausstellung bezieht Krise und Neubeginn im Gegensatz zu vorhergehenden Präsentationen bewusst in ihr Konzept mit ein.
In der Sonderausstellung werden große Teile der reichen Depotbestände der Dresdner Porzellansammlung gezeigt, die einem größeren Publikum sonst nicht zugänglich sind. Sie werden durch umfangreiche Leihgaben aus Museen und Sammlungen der Welt erstmalig ein umfassendes Bild der Meißner Porzellankunst zwischen Barock und Biedermeier präsentieren und darüber hinaus die bisher nur in einigen Beispielen gezeigte Entwicklung erschöpfend und unter Einbeziehung neuester Forschungsergebnisse darstellen. Einzelne Gemälde und Zeichnungen werden die Ausstellung der rund 700 Porzellane ergänzen.

Nach fast 300 Jahren ist in der Ausstellung erstmals wieder Meißner Porzellan an dem Ort zu sehen, den August der Starke einst ausschließlich der Präsentation der königlichen Porzellanschätze aus China, Japan und Meißen gewidmet hatte: im Japanischen Palais.

Zur Museumseite: Porzellansammlung

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2015 (2)
2014 (1)
2010 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2001 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Porzellansammlung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Janosch, Wildes Schaukeln © Janosch film & medien AG
Janosch - Künstler und Illustrator
Ostholstein-Museum
Eutin
10.05.2019 bis 11.08.2019
Der Name Janosch ist den meisten Menschen aus Kindheitstagen ein Begriff, kennt doch beinahe jeder Tiger und Bär aus dem Buchklassiker »Oh, wie schön ist Panama«. Janosch, der sich vor allem als I...
Abbildung: August Hofer: Unterstand © MOS/Tina Burkhardt
„Nur der Umhüllung nach Soldat“ – Schwäbische Künstler im Zweiten Weltkrieg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
14.07.2019 bis 15.09.2019
Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Aquarelle und Zeichnungen von Künstlern aus Schwaben, teils als Auftragsarbeiten entstanden, teils als freie Werke. Selten geben sie Kriegsgerät, Kampfhandlung...