Siebold-Palais / Siebold-Museum
97082 Würzburg
Frankfurter Straße 87

Ten-koku – Japanische Siegel-Gravuren (Stein- oder Holzstempel)

Laufzeit: 08. Mai 2010 bis 06. Juni 2010

Bei Ten-koku, der aus China übernommenen Technik der Siegelgravur handelt es sich um Schriftzeichen in archaischer Kalligraphie.
Die auf den Exponaten dargestellten archaischen Zeichen sind links davon in normaler Kursiv-Kalligraphie wiederholt. Es handelt sich im Allgemeinen um Aphorismen, Maxime und idiomatische Wendungen (religiös, didaktisch, erbaulich).

Der Graveur der Siegel, Yamaba Gakuryü (1896 - ?), war Abt des Konren-ji Tempels in Kyoto (Großer Haupttempel der Ji-shü-Schule des Buddhismus).

Die einmalige Sammlung, die 27 dieser Werke umfasst, wird im Siebold-Museum erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kategorien:
Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Würzburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (3)
2019 (5)
2018 (8)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Siebold-Palais / Siebold-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 30.09.2021
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022