Stadtmuseum
94469 Deggendorf
Östlicher Stadtgraben 28

Heimat - auf dem Teller - im Koffer - im Herzen - in Deggendorf

Laufzeit: 18. April 2010 bis 01. August 2010

Welcher Platz wäre wohl geeigneter sich mit dem Thema „Heimat“ auseinanderzusetzen, als das Museum. Ursprünglich wurde das Deggendorfer Stadtmuseum schließlich als „Heimatmuseum“ gegründet und hat sich der Bewahrung von Exponaten verschrieben, welche die Traditionen und Lebensweise in unserer Heimatstadt und Heimatregion widerspiegeln.
Der Begriff „Heimat“ hat in jüngster Zeit eine Renaissance erfahren. Heimat ist mehr als rückwärtsgewandte Sehnsucht, sie ist ein Stück Sicherheit und Identität.
Vor einer rasanten globalen Entwicklung bietet sie eine individuelle Antwort nach dem eigenen Platz im Weltgeschehen.

Zur Museumseite: Stadtmuseum

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Deggendorf |
Vergangene Ausstellungen
2016 (3)
2015 (1)
2011 (4)
2010 (5)
2007 (1)
2001 (2)
2000 (3)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Der Sturm kam Himmelfahrt © Hartmut Adler
"Der Sturm kam Himmelfahrt" - Der Tornado von 1979 im Elbe-Elster Land
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
18.02.2020 bis 10.05.2020
Am 24. Mai 1979 hinterließ ein Tornado im heutigen Landkreis Elbe-Elster eine über 50 km lange Spur der Verwüstung. Dieser verheerende Sturm, der nicht nur Dachziegel, Balken, Stahlbetonträger, so...
Abbildung: Günther Uecker O.T. © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Foto Wolfgang Lukowski, Frankfurt a.M.
Reisen. Entdecken. Sammeln. Barbara Klemm, Günther Uecker, Jiří Kolář, Jan Kubíček, Miloš Urbásek, Zdeněk Sýkora
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
22.02.2020 bis 03.05.2020
Bis vor 30 Jahren teilte der Eiserne Vorhang Europa in Ost und West: eine politische Abgrenzung, die wirtschaftlich und gesellschaftlich Folgen hatte. Hans-Peter Riese, damals als westdeutscher Journa...