Museum Mensch und Natur
80638 München
Schloß Nymphenburg

"travel - shifting borders" Fotografien der Münchener Künstlerin Petra Schneider

Laufzeit: 01. Oktober 2010 bis 07. November 2010

"travel - shifting borders" beschreibt die mobile Welt, die einer ständigen Wandlung unterworfen ist.

Fotos von einhunderfünfzig Sandkörnern stehen für die Menschen mit ihren Visionen und Ideen, die sich in Bewegung befinden. Jedes Korn hat seinen Platz in der Gesamtheit einer gepixelt wirkenden Ansicht. Erst beim zweiten Blick erschließt sich die eigentliche Form - die Anordnung der Sandkörner als Weltkarte. Neben der gorßformatigen Wandistallation werden noch weitere Bilder aus den Serien "animals & landscapes" und "got your trash" der Künstlerin präsentiert. Für diese Bildserien hat sie 2008 den Bayerischen Kunstförderpreis und ein USA-Stipendium erhalten.
Petra Schneider zeigt in ihren Bildern verpackte kleine Geschichten über das Leben. Sie selbst schreibt dazu: "Meine Fotografien handeln von der Einsamkeit in der Welt als existenzielle Grunderfahrung des Menschen und von der Möglichkeit des Glücks. Die Fotografie ist dabei ein magisches Instrument, das mir die Fähigkeit gibt, genau hinzusehen und zu forschen."

Zur Museumseite: Museum Mensch und Natur

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (6)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (2)
2014 (5)
2013 (7)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (10)
2008 (6)
2007 (6)
2006 (5)
2001 (2)
2000 (2)
1999 (3)
19 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Mensch und Natur mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...