Kopf im Geäst und Steine in Manteltaschen - Gil Shachar und die ALTANA Kunstsammlung
Plastiken, Gemälde, Fotografie

Laufzeit: 15. Mai 2011 bis 28. August 2011

Seine Plastiken sind faszinierende und täuschend echte Abbilder der Wirklichkeit: Gil Shachar, 1965 in Tel Aviv geboren, beschäftigt sich intensiv mit dem menschlichen Körper. Der israelische Künstler hat auf Einladung der ALTANA Kulturstiftung hochkarätige Werke der Sammlung mit zehn eigenen Werken in eine dialogische Beziehung gesetzt und so neue spannende Sichtweisen geschaffen. Diesen Werk-Paaren hat Ausstellungskurator Johannes Janssen literarische Zitate zugeordnet, die den Bedeutungshorizont individuell erweitern. Zu sehen sind u.a. Werke von Anselm Kiefer, Per Kirkeby, Roni Horn, Robert Longo, Christoph Brech, Kiki Smith, Doug & Mike Starn, Andy Goldsworthy, Heribert C. Ottersbach, Tilo Baumgärtel und anderen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Bad Homburg vor der Höhe |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (1)
2001 (4)
2000 (3)
1999 (3)
1998 (1)
1997 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu ALTANA Kulturstiftung im Sinclair-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Pest!
LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Herne
20.09.2019 bis 10.05.2020
Von der Steinzeit über die Spätantike, vom ‚Schwarzen Tod‘ des Mittelalters bis zum jüngsten Ausbruch auf Madagaskar: Die Pest ist eine Seuche, die die Menschheit durch alle Epochen ihrer Gesch...
Abbildung: Franz Bunke, Mecklenburgische Landschaft im September nach dem Regen © Kunstmuseum Schwaan
Zum ersten Mal
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
05.01.2020 bis 02.02.2020
Immer im Winter, plaudern wir ein wenig “aus dem Nähkästchen”, öffnen die Tür des Archivs oder holen die Grafikmappen hervor”. Wir präsentieren uns sozusagen in eigener Sache bevor im Somme...