Die Unwahrscheinlichkeit des Augenblicks - Werke aus der Sammlung Marta

Laufzeit: 24. September 2011 bis 31. Dezember 2011

Das 2005 eröffnete Museum Marta Herford zeigt international bedeutende Ausstellungen zeit-genössischer Kunst und deren Verbindungen zu Design und Architektur. Diese sich permanent wandelnde Laborsituation findet in der gleichzeitig wachsenden Sammlung des jungen Museums eine wichtige Konstante. Begonnen unter Gründungsdirektor Jan Hoet und seit 2009 von Direktor Roland Nachtigäller engagiert weiterentwickelt, ist die Sammlung Marta Herford nicht nur das vielschichtige Dokument eines lebendigen Diskurses, sondern auch ein kritischer Prüfstein für die Zukunft. Vor allem aber birgt sie die Faszination ihrer immer wieder neu zu entdeckenden Werke, die nun in einer repräsentativen Auswahl erstmals in Monschau gezeigt werden.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Monschau |
Vergangene Ausstellungen
2017 (5)
2014 (1)
2012 (1)
2011 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunst- und Kulturentrum der StädteRegion Aachen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Hildegard von Bingen © Deutsches Edelsteinmuseum
Hildegard von Bingen und die Magie der Edelsteine
Deutsches Edelsteinmuseum
Idar-Oberstein
13.04.2019 bis 31.10.2019
Die Sonderausstellung in unserem Kellergewölbe gibt Einblicke in das Leben und Wirken einer der bedeutendsten Frauen des Mittelalters. Im Mittelpunkt der Sonderausstellung stehen die 24 Edelsteine, d...
Abbildung: Blick in die Ausstellung_Verborgene Doppelbilder © Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg
Verborgene Doppelbilder
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
21.07.2019 bis 08.09.2019
In der Ende 2017 eröffneten Schausammlung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie konnten einige beidseitig bemalte Gemälde, darunter Werke von Ludwig Meidner, Adolf Hölzel, Otto Mueller oder Conrad Fe...