Kunsthalle Gießen
35390 Gießen
Berliner Platz 1

Johannes Spehr "Windeinschlag/Siedeln in den Lüften "

Laufzeit: 09. Oktober 2011 bis 23. Dezember 2011

Die Kunsthalle Gießen zeigt eine Ausstellung des Künstlers Johannes Spehr,
(geb. 1965 in Schotten/Vogelsberg), der in Frankfurt a.M. lebt und arbeitet sowie an der Kunsthochschule Kassel lehrt.

Die Position Johannes Spehrs entfaltet - erstmals im Programm der neuen Kunsthalle Gießen ganz ausgeprägt - das Medium der Zeichnung. Spehrs sehr detaillierte, realistische Figurendarstellungen in ihrer Korrespondenz und Gegenüberstellung mit skulptural-installativen Eingriffen in den Raum bilden eine sehr eigenständige Konzeption, an der der Künstler bereits seit den frühen 90er Jahren arbeitet.

Katalog: Es erscheint eine Publikation (dt./engl.) mit Installationsaufnahmen und Texten von Annelie Pohlen und Ute Riese.

Zur Museumseite: Kunsthalle Gießen

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Gießen |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Gießen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Ostholstein-Museum
OSTHOLSTEIN im Blick der Norddeutschen Realisten
Ostholstein-Museum
Eutin
23.08.2020 bis 22.11.2020
Bereits 2018 und 2019 fanden auf Einladung des Museums Malsymposien im Kreisgebiet statt, während derer die Mitglieder der Künstlervereinigung der Norddeutschen Realisten den Kreis Ostholstein von F...
Abbildung:  © Ausstellungszentrum Gut Altenkamp
Die Sammlung Bunte
Ausstellungszentrum Gut Altenkamp
Papenburg
12.07.2020 bis 25.10.2020
Seit nunmehr über 40 Jahren sammelt der gebürtige Papenburger Hermann-Josef Bunte Werke der westfälischen Expressionisten wie Hermann Stenner, Peter August Böckstiegel und Victor Tuxhorn, aber auc...