Alles nur Theater! - Im Großen wie im Kleinen -

Laufzeit: 08. Mai 2013 bis 23. Februar 2014

Wie von Geisterhand rollen die Kulissen, die auf der Bühne stehen, in eine andere Position. Das Licht wird dunkler - alles wirkt scheinbar bedrohlich und ein schöner, sonniger Tag verwandelt sich in die düsterere, furchterregende Nacht.

Dem Zuschauer ist nur selten ein Blick hinter die Kulissen vergönnt - und so bleibt ihm verborgen, was außerhalb seines Sichtfelds passiert.

Die Ausstellung "Alles nur Theater!" nimmt sie mit auf eine Reise in das Innere eines Theaters. Der Besucher geht vorbei an der Pförtnerloge am Bühneneingang, schaut der Hutmacherin über die Schulter, darf bei einer Probe des Schauspiels zusehen und sieht das Ballett beim anstrengenden Training. Auch der Intendant wird in seinem Büro besucht und auf dem Rückweg sieht man die Bühnenarbeiter im Kulissenlager.

Kategorien:
Kinder | Theater |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Augsburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (3)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (1)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2006 (1)
2005 (3)
2004 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Augsburger Puppentheatermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...