Depotschau. Produkt und Gesellschaft: Weiß

Laufzeit: 05. Juni 2014 bis 31. August 2014

Dem Weiß, das vielleicht keine Farbe ist, das aber dafür umso mehr Metaphern, Bedeutungen und Assoziationen evoziert, ist die zweite Depotschau des Museum Angewandte Kunst gewidmet. Weiß ist das scheinbare Nichtvorhandensein von Farbe, obwohl in ihm alle Farben vorhanden sind und sich gegenseitig aufheben. Unstrittig ist, dass der Verzicht auf das Bunte, Verspielte, Dekorative zu den Grundkoordinaten des Projekts Moderne gehört, das vom Werkbund über das Bauhaus, die HfG Ulm und das Design der Firma Braun bis zum Apple Computer wesentlich in die Gestaltung unserer Zeit hineinwirkt. Die Gruppe ZERO steht für die Entdeckung des Weiß in der Kunst nach ’45. In der Architektur ist nicht zuletzt Richard Meiers 1985 eröffneter Neubau des Museum Angewandte Kunst ein unübersehbares Statement zum Thema Weiß.

Die Depotschau Weiß präsentiert außergewöhnliche Objekte der Museumssammlungen aus unterschiedlichsten Kontexten - von den Frühformen des China-Porzellans aus der Tang- und Song-Zeit (7.-13. Jh.) über Kunstgewerbe der Zeit um 1800 bis zum Produktdesign des 20. und 21. Jahrhunderts.

Zur Museumseite: Museum Angewandte Kunst

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2022 (1)
2021 (4)
2020 (3)
2019 (6)
2018 (5)
2017 (7)
2016 (10)
2015 (11)
2014 (12)
2013 (8)
2012 (10)
2011 (10)
2010 (19)
2009 (14)
2008 (10)
2007 (10)
2006 (10)
2005 (12)
2004 (3)
2000 (5)
1999 (11)
1998 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Angewandte Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022