Städtische Galerie Dresden, Kunstsammlung
01067 Dresden
Wilsdruffer Straße 2 / Besuchereingang Landhausstraße

STEFAN HEYNE - NAKED LIGHT - Die Belichtung des Unendlichen

Laufzeit: 14. Juni 2014 bis 14. September 2014

Was sehen wir, wenn wir scheinbar nichts sehen? Wie verhalten wir uns, wenn uns die Referenzpunkte zum Betrachten von Werken entzogen werden? Auf der Suche nach Parametern zur Wahrnehmung von Bildern befragt der Berliner Fotokünstler Stefan Heyne (* 1965) in seinen meist großformatigen Arbeiten die Grundprinzipien der Fotografie. Indem Schärfe und Wiedererkennbarkeit nicht zum Bildinhalt werden, bricht er mit den konventionellen Sehgewohnheiten.

Stefan Heyne hat in den vergangenen zehn Jahren eine neue Position in der zeitgenössichen Fotografie geschaffen. Gleichwohl greift er mit dem Prinzip der Unschärfe auf ein weit verbreitetes Stilmittel in der Kunst der Gegenwart zurück. Dieses steigert er bis zur vollkommenen Offenheit der Form. Die abgebildeten Gegenstände, vornehmlich Landschaften, Alltagsobjekte und Innenräume, werden auf ein spannungsvolles Wechselspiel von Licht und Schatten reduziert. Dadurch entfaltet sich die suggestive Kraft seiner Arbeiten. Ebenso verliert der Bezug des Motivs zum realen Ort der Aufnahmesituation seine zentrale Bedeutung.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (6)
2013 (3)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (4)
2009 (6)
2008 (5)
2007 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Dresden, Kunstsammlung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Galerie am Domhof
Erinnerungen - Josef Richter & Brigitte Dietzsch
Galerie am Domhof
Zwickau
31.03.2019 bis 12.05.2019
Brigitte Dietzsch (1942-2018) und Josef Richter (1934-2016) begannen ihre künstlerische Ausbildung an der renommierten Mal- und Zeichenschule Zwickau. In den folgenden Jahrzehnten wurden beide vor al...
Abbildung: Julius Schnorr von Carolsfeld Italienische Landleute, 1826 Feder und Pinsel in Braun LÜBECKER MUSEEN, Museum Behnhaus Drägerhaus © Foto: Michael Haydn
Ludwig Richter und Julius Schnorr von Carolsfeld Eine Künstlerfreundschaft
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
17.03.2019 bis 23.06.2019
Ludwig Richters (Dresden 1803–1884 Dresden) Gemälde „Frühlingsmorgen im Lauterbrunner Tal (Auszug der Sennen)“ (1827) gehört zu den Vorzeigestücken der deutschen Romantik. Ähnlich wie seine...