Wo der Teufel seinen Poncho verlor – Fotografien von Mareen Ledebur

Laufzeit: 17. April 2014 bis 16. November 2014

Bizarre Landschaften, merkwürdige bis heitere Momente und vielsagende Porträts – ab Gründonnerstag, dem 17. April, 11.00 Uhr, präsentieren die Mühlhäuser Museen auf der Historischen Wehranlage eine eindrucksvolle Fotoausstellung der Mühlhäuser Fotografin Mareen Ledebur.

Die Aufnahmen lassen den Geist in die Ferne schweifen – bis ans Ende der Welt. Der Blick streift von den Moai genannten, riesigen Steinfiguren der polynesischen Insel Rapa Nui, bei uns eher unter dem europäischen Namen „Osterinsel“ bekannt, über die quirlige chilenische Hafenstadt Valparaiso zur Ruinenstadt Machu Picchu, der wohl bekanntesten Inkastätte in den Bergen Perus. Feuerland ist nicht der Endpunkt, denn wie an einer Mauer zu lesen ist, „existiert das Ende nicht“. Die Ausstellung versammelt Bilder komplexer Schönheit und zugleich Rauheit in Schwarz-Weiß-Kontrasten und gibt einen Einblick in die faszinierende, nicht nur landschaftliche, Vielfalt Südamerikas.

Mareen Ledebur, neben ihrem Studium in Europäischer Kulturgeschichte in der historisch-politischen Bildungsarbeit sowie als freiberufliche Journalistin, u.a. für die taz und die Lateinamerika Nachrichten tätig, lebte von 2010 bis 2011 in Chile. Während ihrer Studienzeit in Berlin und Frankreich vertiefte sie ihr Interesse in der künstlerischen Serienfotografie einerseits und der sozialpolitischen Fotografie andererseits. Mit ihrer Kamera verfolgte die Fotografin unter anderem 2011 die Studentenproteste in der Hauptstadt Santiago. Ihre Bilder zeigen, dass der Kampf von Menschen um ihre Rechte nicht nur aggressiver Natur ist, sondern auch voll Liebe, Mitgefühl und Humor.

Zur Museumseite: Historische Wehranlage

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Mühlhausen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (1)
2016 (1)
2015 (1)
2014 (1)
2011 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historische Wehranlage mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...
Abbildung: Heimatmuseum Reutlingen, Plakat Austellung Knud Knudsen © Heimatmuseum Reutlingen
Reise nach Reutlingen 1862
Heimatmuseum
Reutlingen
30.05.2020 bis 23.08.2020
Der Norweger Knud Knudsen reiste 1862 auf der Suche nach einer beruflichen Zukunft von Bergen nach Reutlingen, um sich in der damals europaweit bekannten Obstbaumschule, der Pomologie, weiterzubilden....