Verglühte Träume - Werke junger Künstler, Opfer des Ersten Weltkrieges

Laufzeit: 06. September 2014 bis 27. September 2015

Sie starben jung und hinterließen ein herausragendes, jäh abgebrochenes Werk; ein Frühwerk, das gleichermaßen Hauptwerk ist. Die Ausstellung „Verglühte Träume“ widmet sich den Werken von acht Künstlern, die Opfer des Ersten Weltkrieges wurden. Sie verweist damit auf eine große Zahl Kunstschaffender, die das Schicksal von Franz Marc und August Macke teilten, doch längst nicht deren Popularität erreichten. 1914 hatten Benno Berneis, Hans Fuglsang, Franz Seraph Henseler, Wilhelm Morgner, Franz Nölken, Otto Soltau, Hermann Stenner und Albert Weisgerber den Durchbruch in der Kunstszene bereits geschafft. Sie waren bekannt, stellten aus und wurden in der Presse hervorgehoben. 1914 zogen sie wie die meisten ihrer Generation begeistert in den Krieg, erhofften eine Neuordnung kultureller Werte, ein Abstreifen veralteter Traditionen, ein Abdanken der Konservativen.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Neu-Ulm |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (3)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (2)
2009 (2)
2007 (1)
2001 (3)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Edwin Scharff Museum - Kunstmuseum. Kindermuseum. Erlebnisräume mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022