Märchen, Mythos & Musik. Wilhelm Volz. 1855 - 1901

Laufzeit: 05. Dezember 2015 bis 27. März 2016

Wilhelm Volz (Karlsruhe 1855 – München 1901) war der Bodenseeregion und der Stadt Konstanz durch seine Freundschaft mit Heinrich Schmidt-Pecht, dem damaligen Leiter der Wessenberg-Galerie, verbunden. Sie hatten sich 1876 in Karlsruhe an der Großherzoglichen Badischen Kunstschule kennen gelernt, doch während Schmidt-Pecht nach Konstanz zurückkehrte, zog es Volz nach Paris und München.
In der Isarmetropole nahm er an den Jahresausstellungen der Künstlergenossenschaft im renommierten Glaspalast teil – 1889 gewann er eine Medaille für sein Gemälde „Maria im Grünen“ – und zählte 1892 zu den Mitbegründern der Münchner Secession. Darüber hinaus war Volz korrespondierendes Mitglied der Secessionen in Wien und Berlin und verkehrte in der Künstlervereinigung „Allotria“, in der sich Münchner Maler, Dichter, Architekten und Musiker austauschten. Seit Anfang der 1890er-Jahre brachte Volz seine Malerfreunde Peter Halm, Carl Theodor Meyer-Basel und Fritz Voellmy nahezu jeden Sommer mit an den Bodensee, wo sie auf der Reichenau eine Künstlerkolonie auf Zeit bildeten.
Das Œuvre von Wilhelm Volz – dessen Nachlass sich zu großen Teilen im Besitz der Städtischen Wessenberg-Galerie befindet – ist gekennzeichnet durch thematische und technische Vielseitigkeit und bewegt sich stilistisch zwischen Historismus und Jugendstil. Er schuf großformatige Porträts, Landschaftsdarstellungen sowie profan interpretierte religiöse Gemälde und arbeitete als Illustrator für Bücher und Zeitschriften wie „Die Jugend“. Volz erhielt aber auch – vor allem aus München – Aufträge für Wand- und Kirchenausmalungen. Besonderes Interesse entwickelte er für märchenhafte, mythologische und humorvolle Sujets, oftmals mit Bezug auf seine zweite große Leidenschaft, die Musik.
2015 jährt sich Wilhelm Volz‘ Geburtstag zum 160. Mal. Aus diesem Anlass widmet die Städtische Wessenberg-Galerie dem Künstler eine umfangreiche Retrospektive, die sein Werk erstmals wissenschaftlich aufarbeitet.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Katalog: Es erscheint ein Katalog

Kategorien:
20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Konstanz |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (5)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (5)
2002 (7)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Heinrich Vosberg – Flache Landschaft mit Reiter, Öl auf Leinen, um 1880, aus dem Besitz der Familie Foest (Leer), Reproduktion: Jürgen Bambrowicz (2019). © Heimatmuseum Leer
Zwischen Ideal und Wirklichkeit: Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825 – 1900) und Heinrich Vosberg (1833 – 1891)
Heimatmuseum Leer
Leer
01.12.2019 bis 29.03.2020
Ab dem 1. Dezember 2019 zeigen das Heimatmuseum Leer (bis 29. März 2020) und das Kunsthaus Leer (bis 27. Februar 2020) eine gemeinsame Ausstellung zu Leben und Werk der Leeraner Künstler Gottlieb Ki...
Abbildung: Ausstellungsplakat © Nassauischer Kunstverein
Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
24.01.2020 bis 08.03.2020
Unter dem Titel Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit zeigt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden eine international besetzte Doppelausstellung, die sich mit dem gegenwärtigen, globalen Ersta...