Ludwig Galerie Schloß Oberhausen
46042 Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46

OTTO WAALKES - Ottifanten und Kunstgeschichte aus ostfriesischer Sicht

Laufzeit: 25. September 2016 bis 15. Januar 2017  

Dass Otto Waalkes zu den deutschen Multitalenten gehört, ist weithin bekannt. Doch als Zeichner und Maler ist er bisher wenig wahrgenommen worden. Die Ausstellung widmet sich diesem besonderen Bereich seines Lebenswerkes. Frühe Zeichnungen zeigen den an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg Ausgebildeten als jungen Karikaturisten. Seine Figur des Ottifanten ist weltberühmt und auch als Comic-Zeichnung bis heute präsent. Plakate und Plattencover zu Auftritten und Veröffentlichungen gestaltete Otto selbst. In den letzten Jahren wendete er sich zunehmend der Kunstgeschichte zu und schuf Parodien auf die großen Maler dieser Welt von verblüffender Intensität und erwarteter Originalität. Die Neuinterpretation von Picasso, Lichtenstein und Co. und die Bevölkerung ihrer Bilder durch den Ottifanten können nun am Original nachvollzogen werden.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Oberhausen |
Teilen:
Vergangene Ausstellungen
2016 (5)
2015 (6)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (7)
2011 (6)
2010 (4)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (1)
2003 (1)
2002 (7)
2001 (5)
2000 (7)
1999 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ludwig Galerie Schloß Oberhausen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Clemens von Wedemeyer (*1974) Otjesd, 2005 16mm film transferred to digital file, color, stereo, 15 min, loop 2005 © Clemens von Wedemeyer 2005 Courtesy Galerie Jocelyn Wolff, Paris © VG Bild-Kunst, Bonn 2015
Clemens von Wedemeyer
Hamburger Kunsthalle
Hamburg
16.09.2016 bis 08.01.2017
Die Hamburger Kunsthalle widmet dem Filmemacher und Videokünstler Clemens von Wedemeyer ab Herbst 2016 die erste Einzelausstellung in einem deutschen Museum. In enger Zusammenarbeit mit dem Berliner ...
Abbildung: Karl Schenker Uhu, Oktober 1931 Umschlaggestaltung von Karl Schenker © Museum Ludwig
Master of Beauty. Karl Schenkers mondäne Bildwelten
Museum Ludwig
Köln
10.09.2016 bis 30.12.2016
Karl Schenker (1886–1954): der „geborene Bildner eleganter Gestalten“, „a master of several mediums“, „Frauenkopfregisseur“ – die Presse war voll des Lobes über jene Fotografien, die ...