Museum Schnütgen
50667 Köln
Cäcilienstraße 29

Expedition Mittelalter. Das ganze Museum Schnütgen.

Laufzeit: 07. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018

Das Museum Schnütgen verfügt über eine einzigartige Sammlung mittelalterlicher Kunst. Hauptwerke wie das Kruzifix aus St. Georg oder die Parlerbüste sind dauerhaft in den Räumen des Museums zu sehen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Kunstwerke, die – oft aus konservatorischen Gründen – nicht permanent gezeigt werden können. Ab dem 7. Oktober lädt das Museum Schnütgen mit der großen Sonderausstellung zu einer Entdeckungstour ein, noch nie oder bislang selten präsentierte Werke und besondere Objektgruppen aus den umfangreichen Beständen zu erkunden. Die Bandbreite der Exponate reicht von lichtempfindlichen mittelalterlichen Stoffen und Gewändern über kostbare Goldschmiedekunst, Glasmalerei bis hin zu Skulpturen aus Ton, Stein und Holz.

Die gattungsübergreifende Präsentation wird durch eine Zusammenstellung der Werke nach unterschiedlichen Kriterien verschiedene Wege bieten, den Facettenreichtum mittelalterlicher Kunst zu erleben. Die Rezeption des Mittelalters bis in unsere heutige Zeit und seine Bedeutung für die Geschichte des Hauses werden ebenfalls Aspekte der Ausstellung und des Begleitprogramms sein.

Zur Museumseite: Museum Schnütgen

Kategorien:
Kunst | Mittelalter |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (1)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (1)
2010 (1)
2007 (1)
2005 (1)
2003 (1)
2001 (2)
2000 (2)
1999 (2)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Schnütgen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Zeitschriftentitel "So wirst du schön" © Historisches Museum Bielefeld
Werbung! Drogeriereklame aus aller Welt und Bielefeld
Historisches Museum
Bielefeld
08.07.2018 bis 14.10.2018
Am Beispiel der Drogeriewerbung von den 1930er bis in die 1970er Jahre wird der Wandel des Zeitgeistes und der Werbestrategien sichtbar. Rund 200 Plakate, Displays, Verpackungen, aber auch Werbefilme ...
Abbildung: Heinrich Schmidt-Pecht (1854 Konstanz - 1945 Konstanz); Blumenstrauß;1915; Öl auf Leinwand © Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Heinrich Schmidt-Pecht. 1854 - 1945
Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz
Konstanz
26.01.2019 bis 28.04.2019