Josef Albers Museum Quadrat
46236 Bottrop
Im Stadtgarten 20

Miles Coolidge. Fotografien und Chemical Pictures

Laufzeit: 21. Februar 2016 bis 08. Mai 2016

Die vier großformatigen Fotografien von Miles Coolidge können als Fortsetzung einer Serie gelten, in der er sich mit dem Thema ›unbeabsichtigte Folgen der industriellen Revolution‹ auseinandergesetzt hat. Seine Recherchen führten ihn in die Kohleflöze von Prosper-Haniel in Bottrop, das letzte aktive Bergwerk im Ruhrgebiet. Seine leidenschaftliche Beschäftigung mit dem fotografischen Material überzeugte ihn, Ruß – als industrielles Nebenprodukt der Verbrennung von Steinkohle – im Druckverfahren für die zu zeigenden Fotografien einzusetzen.

Der Herstellungsprozess der Chemical Pictures leitet sich aus der Arbeit Friedlieb Ferdinand Runges ab, einem Chemiker aus dem 19. Jahrhundert, der für die Entdeckung der Synthese der ersten künstlichen Farben aus Nebenprodukten der Kohleverarbeitung bekannt wurde. Es sind aus chemischen Prozessen künstlicher Farben sozusagen ›von selbst gewachsene Bilder‹, deren Entstehungsprozess vom Künstler lediglich beobachtet werden kann

Zur Museumseite: Josef Albers Museum Quadrat

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bottrop |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (8)
2013 (7)
2012 (5)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (5)
2008 (2)
2007 (5)
2000 (2)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Josef Albers Museum Quadrat mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Emslandmuseum Schloss Clemenswerth
Emil Maetzel – Baumeister, Maler und Sezessionist
Emslandmuseum Schloß Clemenswerth
Sögel
01.04.2017 bis 18.06.2017
Emil Maetzel (1877 - 1955), studierter Architekt, war bei der Reichsbahn von 1905 bis 1907 an der Bauleitung für den Hamburger Hauptbahnhof beteiligt. Es folgte die Anstellung in den Hamburger Staats...
Abbildung: Plakat/Flyer für gern modern? © Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Gestaltung: Rose Epple.
gern modern?
Werkbundarchiv - Museum der Dinge
Berlin
10.02.2017 bis 26.06.2017
Berlin nach 1945: „Wie werden wir wohnen?“ war die Frage der Stunde. Das Ausstellungsprojekt gern modern? untersucht Ideen und Konzepte für ein reales und ideelles Sich-Einrichten, die von Akteur...