Staatsgalerie Stuttgart
70173 Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 30-32

Württemberg - Maler entdecken Land und Leute 1750 - 1900

Laufzeit: 03. Mai 2002 bis 26. Januar 2003

Die Erkundung von Württemberg, des Landes und seiner Bewohner, vollzog sich im
19. Jahrhundert parallel zur Anerkennung landestypischer Besonderheiten und
Eigenarten. Das junge Königreich (seit 1806) vergibt landesbezogene Aufträge,
um seinen Nationalcharakter hervorzuheben. Die Maler entdecken Land und Leute
dabei in der neuen Betrachtungsweise der Romantik und des Realismus. Im Jahr
1828 brach der Kunstschulprofessor Steinkopf mit dem klassizistischen
Vedutenstil und zeigte königliche Schlösser eingebettet in ein Land, dessen
Schönheit auch von den Dichtern bemerkt und gefeiert wurde. In Kooperation mit
dem Deutschen Literaturarchiv Marbach werden deshalb die Verbindungen zur
Literatur der Zeit aufgezeigt.

Zur Museumseite: Staatsgalerie Stuttgart

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (12)
2016 (16)
2015 (13)
2014 (9)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (8)
2010 (8)
2009 (11)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (5)
2005 (6)
2004 (8)
2003 (14)
2002 (5)
2001 (12)
2000 (14)
1999 (15)
1998 (9)
1997 (2)
1996 (1)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Staatsgalerie Stuttgart mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Historisches Museum Bielefeld
Typisch OWL?
Historisches Museum
Bielefeld
24.11.2018 bis 28.04.2019
Was macht Ostwestfalen-Lippe aus, wo liegen die Stärken und Besonderheiten dieses Landstrichs? Mal augenzwinkernd, dann wieder ernsthaft, aber in jedem Fall zugleich informativ soll OWL in ganz versc...
Abbildung: Paul Holz Betrunkener Soldat, um 1929, Füllfeder und Tusche, Kunstforum Ostdeutsche Galerie © Foto: Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg
Dichtende Zeichnungen - Die virtuose Kunst des Paul Holz
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
05.10.2018 bis 13.01.2019
Der Name Paul Holz (Riesenbrück / Vorpommern 1883–1938 Schleswig) wird von Kennern gern in einem Atemzug mit Paul Klee, Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky oder auch Alfred Kubin genannt. Seine vir...