Deutsches Hygiene-Museum
01069 Dresden
Lingnerplatz 1

SPRACHE. WELT DER WORTE, ZEICHEN, GESTEN

Laufzeit: 24. September 2016 bis 20. August 2017

Gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung zeigen wir vom 24. September 2016 bis zum 20. August 2017, was in den Worten, Zeichen und Gesten steckt, die wir tagtäglich nutzen. Unsere neue Ausstellung gewährt Einsichten in aktuelle Erkenntnisse der Sprachforschung, präsentiert Originales und Originelles, und lädt ihre Besucher ein, mit Zungenbrechern und Sprichwörtern zu jonglieren oder an wissenschaftlichen Experimenten teilzunehmen. Vier sprechende Themenräume animieren zum genaueren Hinsehen und -hören: Wie kommt der Mensch zur Sprache? Wann wird aus Sprache Kunst? Worin liegt ihre verführerische Kraft, worin ihre verführende Gefahr? Und schließlich: Was verrät die Art wie wir reden darüber, wer wir sind.

Zur Museumseite: Deutsches Hygiene-Museum

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (4)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (1)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (2)
2000 (2)
1999 (4)
1998 (4)
1992 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Hygiene-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Katharina Sieverding, 2014 © Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst, Bonn 2017 © Foto: Klaus Mettig, VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Käthe-Kollwitz-Preis 2017 - Katharina Sieverding
Akademie der Künste - Hanseatenweg
Berlin
12.07.2017 bis 27.08.2017
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie eine deutsche Künstlerin, die seit den 1960er Jahren das Zeitalte...
Abbildung: Ausstellungsplakat © LWL-Römermuseum
Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien
LWL-Römermuseum
Haltern am See
02.06.2017 bis 05.11.2017
Nicht die Varusschlacht markiert Roms Ende in Germanien. Noch Jahre später führt Germanicus dort Krieg. Dann bricht Kaiser Tiberius die Unternehmungen ab: zu teuer, zu verlustreich. Trotzdem: Roms E...