Historisches Waisenhaus
06110 Halle (Saale)
Franckeplatz 1, Haus 1

Wissensspeicher der Reformation - Die Marienbibliothek und die Bibliothek des Waisenhauses in Halle

Laufzeit: 30. Oktober 2016 bis 26. März 2017

Im Herzen der Stadt Halle befindet sich die älteste evangelische Kirchenbibliothek Deutschlands – die 1552 begründete Marienbibliothek an der Marktkirche. Um 1700 begründete August Hermann Francke seine Schulstadt mit der Waisenhausbibliothek, die ebenfalls reichhaltige Bestände aus dem 16. Jahrhundert besitzt, zudem aber auch bedeutende Zeugnisse der Verbreitung des Luthertums in alle Welt bewahrt. Beide Bibliotheken besitzen wertvolle Bücherschätze, die die Reformationszeit und die Lutherrezeption 200 Jahre danach eindrucksvoll belegen, erzählen und illustrieren. Die Ausstellung gibt dabei nicht nur einen Einblick in die Reformationsgeschichte der Stadt, sondern stellt auch ganz allgemein Bibliotheken als wichtigen Speicherort für Wissen und Erinnerung in unserer Gesellschaft vor.

Begleitend zur Ausstellung laden die Franckeschen Stiftungen zu entspannten und geselligen Abenden im Historischen Waisenhaus ein, diese Bücherschätze, ihre Geschichten und heutige Bezüge in unser Leben zu entdecken.

Zur Museumseite: Historisches Waisenhaus

Kategorien:
Kulturgeschichte | Literaturgeschichte | 19. Jahrhundert | 18. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 16. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Halle (Saale) |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (1)
2005 (3)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (9)
2000 (3)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historisches Waisenhaus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Mark Golasch
BOOM!
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
24.05.2019 bis 03.11.2019
Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Thema Wandel und schlägt einen Bogen vom Kaiserreich über die Weltkriege und die Zeit des Wiederaufbaus bis zum Strukturwandel. Den roten Faden bilden die U...
Abbildung: Joan Miró, Tête, 1974 © Jonty Wilde © Successió Miró _ ADAGP, Paris and DACS, London 2012. Courtesy Yorkshire Sculpture Park. Photo © Jont
Joan Miró - Skulpturen 1970-82
Skulpturenpark Waldfrieden
Wuppertal
24.08.2019 bis 24.11.2019
Anfangs noch vom Dadaismus und Surrealismus beeinflusst, vollzog der spanische Künstler Joan Miró Mitte der 1920er Jahre einen grundlegenden Stilwechsel, der ihn zu einem der bedeutendsten Vertreter...