Kunsthalle Bremen
28195 Bremen
Am Wall 207

Fokus Junge Kunst. Bremen 2017. Jürgen Ponto-Stiftung

Laufzeit: 09. Dezember 2017 bis 18. März 2018

Die Jürgen Ponto-Stiftung fördert seit vielen Jahrzehnten den künstlerischen Nachwuchs in Deutschland. Seit 2011 unterstützt sie gezielt hochbegabte bildende Künstlerinnen und Künstler in jährlich wechselnden Regionen abseits der großen Metropolen.

Bis zu vier in Bremen und umzu tätige Künstlerinnen und Künstler können dadurch mit einer Ausstellung in der Kunsthalle Bremen und einem Katalog auf ihre Arbeit aufmerksam machen. Das Auswahlverfahren erfolgt zweistufig: Zunächst schlagen zehn regional tätige Experten ausstellungswürdige Künstlerinnen und Künstler vor, die dann gebeten werden, sich für die Ausstellung zu bewerben. Aus den Bewerberinnen und Bewerbern nominiert eine Jury schließlich vier Künstlerinnen und Künstler, die im Rahmen der Ausstellung Arbeiten präsentieren. Die Jury besteht aus Prof. Dr. Christoph Grunenberg (Direktor der Kunsthalle Bremen), Karin Hollweg (Bremer Sammlerin und Mäzenin junger Kunst) und Ingrid Mössinger (Mitglied des Kuratoriums der Jürgen Ponto-Stiftung, Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz).

Zur Museumseite: Kunsthalle Bremen

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (6)
2017 (12)
2016 (10)
2015 (12)
2014 (17)
2013 (11)
2012 (11)
2011 (3)
2009 (1)
2008 (12)
2007 (8)
2006 (10)
2005 (13)
2004 (10)
2003 (2)
2002 (6)
2001 (7)
2000 (11)
1999 (14)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Bremen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Jeanette Zippel
Jeanette Zippel - Bienenreich
Kunstmuseum Heidenheim - Hermann Voith Galerie
Heidenheim
01.07.2018 bis 30.09.2018
Nicht erst seit dem Insektensterben beschäftigt sich die Gegenwartskunst mit Bienen. Schon seit einem halben Jahrhundert interessieren sich Künstlerinnen und Künstler für den Bienenstaat als sozi...
Abbildung: Anton Josef Trčka: Egon Schiele mit gespitztem Mund, 1914 Fotografie, 26,3 x 20,7 cm Leopold Privatsammlung © Fotografie Leopold Museum, Wien
Egon Schiele - Freiheit des Ich
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
14.10.2018 bis 06.01.2019
Egon Schiele (Tulln 1890 – 1918 Wien) gehört ohne Zweifel neben Gustav Klimt und Oskar Kokoschka zu den bekanntesten und faszinierendsten Künstlern Österreichs und des beginnenden 20. Jahrhundert...