Kunstsammmlung der Stadt Lingen (Ems), Malerei von 1983 bis 2014

Laufzeit: 18. März 2017 bis 07. Mai 2017

Seit der Verleihung des ersten Lingener Kunstpreises 1983 hat die Stadt Lingen (Ems) eine formal und inhaltlich vielfältige Kunstsammlung aufgebaut, die vor allem Werke der unterschiedlich arbeitenden Trägerinnen und Träger dieses Preises umfasst. Dabei sind sowohl abstrakte Arbeiten von Annette Vennebrügge oder Marieta Chirulescu als auch figurative Malerei von Karin Kneffel, Cornelius Völker oder Birgit Megerle. Die Ausstellung präsentiert einen umfangreichen Überblick über diese Sammlung mit Bildern aus den Jahren von 1983 bis 2014.

Die Kunsthalle Lingen dankt dem Land Niedersachsen, dem Landkreis Emsland, der Stadt Lingen (Ems) und der Kulturstiftung Heinrich Kampmann für die großzügige Unterstützung.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Lingen (Ems) |
Vergangene Ausstellungen
2017 (4)
2016 (5)
2015 (8)
2014 (11)
2013 (7)
2012 (8)
2011 (8)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (4)
2005 (2)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein Lingen Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Ostfriesisches Teemuseum
Von Vietnam nach Ostfriesland. Ankunft und Aufnahme der Boatpeople in Norden-Norddeich
Ostfriesisches Teemuseum
Norden
24.09.2017 bis 08.04.2018
Die politische Aktualität und gesellschaftliche Bedeutung der Flüchtlingskrise gaben den Anstoß für diese Sonderausstellung. In historischer Perspektive drängt sich in diesem Zusammenhang in Nord...
Abbildung:  © Emslandmuseum Schloss Clemenswerth
Klaus Joachim Albert: Spannungsformen
Emslandmuseum Schloß Clemenswerth
Sögel
01.04.2017 bis 31.10.2017
Der bei Schwerin lebende Metallgestalter Klaus Joachim Albert arbeitet in seinen Werken mit dem elementaren Spannungspotential, das sich aus der Form entwickelt. Das Konstruktive als wesentliche mensc...