Kunstsammmlung der Stadt Lingen (Ems), Malerei von 1983 bis 2014

Laufzeit: 18. März 2017 bis 07. Mai 2017  

Seit der Verleihung des ersten Lingener Kunstpreises 1983 hat die Stadt Lingen (Ems) eine formal und inhaltlich vielfältige Kunstsammlung aufgebaut, die vor allem Werke der unterschiedlich arbeitenden Trägerinnen und Träger dieses Preises umfasst. Dabei sind sowohl abstrakte Arbeiten von Annette Vennebrügge oder Marieta Chirulescu als auch figurative Malerei von Karin Kneffel, Cornelius Völker oder Birgit Megerle. Die Ausstellung präsentiert einen umfangreichen Überblick über diese Sammlung mit Bildern aus den Jahren von 1983 bis 2014.

Die Kunsthalle Lingen dankt dem Land Niedersachsen, dem Landkreis Emsland, der Stadt Lingen (Ems) und der Kulturstiftung Heinrich Kampmann für die großzügige Unterstützung.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Lingen (Ems) |
Vergangene Ausstellungen
2016 (5)
2015 (8)
2014 (11)
2013 (7)
2012 (8)
2011 (8)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (4)
2005 (2)
1999 (6)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein Lingen Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: DZM © DZM
Reformation im östlichen Europa
Donauschwäbisches Zentralmuseum
Ulm
04.05.2017 bis 18.06.2017
Die Reformation, die mit Martin Luthers Thesenanschlag 1517 begann, erfasste auch das östliche Mitteleuropa. Eine große Rolle spielten dabei diejenigen Städte und Gegenden, in denen deutsch gesproc...
Abbildung: Dr.-Wilhelm-Külz-Straße © Weißgerbermuseum
Vergessene Stadtansichten
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
16.05.2017 bis 13.08.2017
Eine Stadt verändert immer wieder ihr Gesicht. Häufig werden in ihr die vermeintlich unmodernen Straßen, Plätze und Gebäude architektonischen Moden oder neuen Verkehrserfordernissen geopfert. Abe...