Bodensee-Naturmuseum
78462 Konstanz
Hafenstr. 9
Abbildung: Ein kleiner Igel reckt sich nach einem Käfer. © Bodensee-Naturmuseum Konstanz

Vom Abenteuer, groß zu werden
Eine Ausstellung über Tierkinder für Menschenkinder

Laufzeit: 08. April 2017 bis 08. April 2018  

Tierkind sein ist ganz schön schwer. Ständig müssen die kleinen Fratze aufpassen, um den Anschluss an die Familie nicht zu verlieren oder den vielen hungrigen Fressfeinden zu entgehen. Und was darf man selbst eigentlich essen? Könnte dieser Pilz giftig sein? Ist der Käfer da lecker? Aber es ist auch spannend, die Welt zu erkunden und neue Erfahrungen zu machen, mit den Geschwistern zu spielen oder sich zum ersten Mal wagemutig vom Nest abzustoßen und zu fliegen – das alles trainiert für das Erwachsenenleben! Für viele Tierkinder beginnt das Leben damit, die ersten gefährlichen Wochen zu überstehen. Tarnen und verstecken ist für Beutetiere oft die beste Vorgehensweise: Rehkitze beispielsweise liegen verborgen im Gras, perfekt getarnt durch ihr Fell mit den weißen Tupfen und Streifen. Trotzdem ist die Mutter in der Nähe, um ihrem Kind zu Hilfe eilen und Füchse mit Huftritten zu vertreiben. Raubtier-Junge dagegen erproben ihre Reflexe und ihre Geschicklichkeit oft im Wettstreit mit den Geschwistern und lernen so spielerisch, bei der Jagd erfolgreich zu sein. Das Bodensee-Naturmuseum führt in seiner Ausstellung „Tierkinder – Start ins Leben“ vom 8. April 2017 ein Jahr lang durch die Kindheit unserer einheimischen Vögel und Säugetiere. Die Ausstellung richtet sich dabei vor allem an Kinder: Ausdrucksstarke Präparate vermitteln auf anschauliche Weise, wie Eltern ihre Jungen ernähren und aufziehen und welche Anforderungen die Jungen meistern müssen, um für ihr weiteres Leben vorbereitet zu sein. Dabei werden Gefahren und auch der frühe Tod vieler Tierkinder nicht ausgeklammert.

Die Museumspädagogik des Bodensee-Naturmuseums bietet begleitend zur Ausstellung lebhafte Veranstaltungen für Grundschüler und Kindergartengruppen an; Information und Anmeldung unter der Rufnummer 07531-900917. Am Samstag, den 13. Mai gibt es von 14-17 Uhr im Museum Rätsel und Basteleien rund um Tierkinder. Die Angebote an diesem Familiennachmittag sind frei; zu entrichten ist nur der Eintritt ins Museum.

Kategorien:
Natur |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Konstanz |
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (3)
2011 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bodensee-Naturmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Carl Knauf, Dünenzug auf der Nehrung, um 1930, Ostpreußisches_Landesmuseum © Ostpreußisches Landesmuseum
Licht über Sand und Haff - Carl Knauf – Maler in Nidden
Ostpreußisches Landesmuseum
Lüneburg
25.11.2017 bis 06.04.2018
Der Maler Carl Knauf (1893-1944) gehörte lange Zeit der Künstlerkolonie Nidden an und war seinerzeit einer der bekanntesten Maler auf der Kurischen Nehrung. Knauf arbeitete dort ein Vierteljahrhunde...
Abbildung: Blick in die Ausstellung © LWL
Ende der Schonzeit
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
12.05.2017 bis 02.04.2018
Der Hamburger Fotograf Horst Dieter Zinn erstellte 1987 während des Widerstandes gegen die Stilllegung der Henrichshütte die Reportage „Eine Heimat geht bankrott“. Der hanseatische Blick auf das...