LIBERTY - Jason Dodge with 3 works by Laurent-David Garnier

Laufzeit: 19. März 2017 bis 30. April 2017

Jason Dodge (*1969 Newtown, Pennsylvania, lebt in Berlin) ist seit April 2016 Stipendiat des Bremerhaven-Stipendiums, das er Ende März diesen Jahres beenden wird. Zum Abschluss seines Aufenthaltes in Bremerhaven zeigt er in der Kunsthalle "LIBERTY".
Die Ausstellung "LIBERTY" besteht aus insgesamt drei Elementen. Zu sehen ist eine neue Arbeit von Jason Dodge, eine Zusammenstellung von Dingen aus aller Welt, die gemeinsam als Zeichen paralleler Bedeutungen gelesen werden können. Zwar ist jedes Ding für sich erkennbar - eine Flasche, ein Ticket, ein Einkaufswagen -, aber es übernimmt zugleich die Möglichkeit in seiner speziellen Anordnung eine andere Bedeutung zu bekommen, vielleicht ein Zeichen, vielleicht eine Prophezeiung.

Zugleich wird Laurent-David Garnier (Studium der Bildendenden Künste am Sandberg Institut in Amsterdam, ausgebildeter Parfümhersteller) drei olfaktorische Werke zeigen, also Arbeiten, die unsere Riechwahrnehmung unmittelbar ansprechen. Duft bzw. Geruch besitzt die Kraft, eine ganz besondere Bedeutung in einem hervorzurufen, die in der Erinnerung, im Gedächtnis des jeweiligen Betrachters verankert ist. Ähnlich wie Jason Dodges Arbeiten haben auch Garniers Düfte keine festgelegte Bedeutung. Diese erlangen sie erst in der sensorischen Auseinandersetzung mit den Ausstellungsbesuchern.



Jason Dodge zeigt außerdem eine Neukonfiguration einer Arbeit, die er vor Jahren schon einmal gezeigt hat. Es handelt sich um einen goldenen Blitzableiter, den er für die Ausstellung im Kunstverein in dreifacher Ausführung neu herstellen ließ. Einer dieser Blitzableiter verbleibt beim Künstler, den zweiten erhält der amerikanische Lyriker CAConrad (*1966). Das dritte Exemplar, welches mit Ausstellungsende in den Besitz der Stadt Bremerhaven übergeht, wird nur zeitweise in der Kunsthalle zu sehen sein. Der Blitzableiter wird nämlich nur dann im Ausstellungsraum, nach Norden weisend, aufgestellt, wenn CAConrad seine Version des Blitzableiters als Kompass in den Ritualen nutzt, die er von Zeit zu Zeit in Europa und in Nordamerika aufführt. Wann immer CAConrad den goldenen Stab verwenden wird, wird er den Kunstverein Bremerhaven darüber informieren. So wird der goldene Blitzableiter nur während der jeweiligen Zeitspanne seiner Performance in Bremerhaven präsentiert. Jason Dodges Atelier bildet dabei den einzigen Fixpunkt der Arbeit. Hier wird der goldene Blitzableiter dauerhaft installiert.



Wie die meisten von Jason Dodges Arbeiten ist die Herleitung der Bedeutung Sache des Betrachters. Es mag aussichtslos sein, nach dem "Sinn" des Werkes zu suchen. Lebendig wird es erst, wenn es außerhalb des musealen Zusammenhangs wahrgenommen und erlebt wird.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremerhaven |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (8)
2016 (3)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (3)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum / Kunsthalle / Kunstverein Bremerhaven von 1886 e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Bergarbeiterin am Leseband. Zeche Wujek, Katowice/Polen, 2003 © Dariusz Kantor
Von Kohle gezeichnet. Frauen im Bergbau
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Witten
04.03.2018 bis 02.12.2018
Die Bilder von Dariusz Kantor zeigen die Arbeit von Frauen im Bergbau zu Beginn des 21. Jahrhunderts in künstlerischer Perspektive. Es handelt sich einerseits um ausdrucksstarke Portrait-Fotografien,...
Abbildung: Postkarte eines Auswandererschiffes im Hamburger Hafen © Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Vom Streben nach Glück
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Waltrop
15.02.2018 bis 04.11.2018
Hunderttausende Westfalen wanderten im 19. und 20. Jahrhundert aus Westfalen nach Amerika aus, um dort ihr Glück und Arbeit zu finden. Not und Unterdrückung in der Heimat, aber auch Abenteuerlust wa...