Deutsches Museum
80538 München
Museumsinsel 1

200 Jahre Werner von Siemens

Laufzeit: 22. Juli 2017 bis 14. Dezember 2017  

Waschmaschine, Handy, Computer, Medizintechnik, Kraftwerke: Es gibt kaum ein technisches Gebiet, mit dem die Firma Siemens bisher keine Berührung hatte. Vor 200 Jahren, am 13. Dezember 1816 wurde der Firmengründer Werner von Siemens geboren. Sein Erfindergeist und technisches Geschick brachten dem Unternehmen wirtschaftlichen Erfolg. Auch mit sozialem Engagement setzte er Maßstäbe. Diesem außergewöhnlichen Mann widmet die Firma Siemens zu seinem Geburtstag eine kleine Sonderausstellung. Sein Lebensweg wird dabei mit Objekten aus den Sammlungen des Deutschen Museums illustriert, die von Siemens zur Gründung des Museums gestiftet wurden, um "den Einfluss wissenschaftlicher Forschungen auf die Technik und die historische Entwicklung der verschiedenen Industriezweige in anschaulicher Art und Weise anhand von typischen Meisterwerken" zu demonstrieren.

Internet: Internetseite der Ausstellung

Zur Museumseite: Deutsches Museum

Kategorien:
Biographie | Technik | 19. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (5)
2010 (6)
2009 (3)
2007 (1)
2005 (2)
2004 (2)
2002 (3)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (11)
1998 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Sascha Weidner Grounded II 2007 90 × 90 cm Digital Fine Art Print, bildseitig kaschiert Sprengel Museum Hannover, Schenkung Ole A. H. Truderung © The Estate of Artist Sascha Weidner
Sascha Weidner - IT'S ALL CONNECTED SOMEHOW
Sprengel Museum Hannover
Hannover
29.07.2017 bis 19.11.2017
Die Bildwelt von Sascha Weidner ist in starkem Maße geprägt von den Wahrnehmungen, Sehnsüchten und Traumbildern einer Generation, deren Credo sich vielleicht am trefflichsten mit dem Slogan NO FU...
Abbildung: Jost Wischnewski: Die Fläche, 2016 © Jost Wischnewski
ABBAU – Interpretation einer Wirtschaftslandschaft Fotografien von Jost Wischnewski im Dialog mit Werken von Fritz und Hermine Overbeck
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
12.11.2017 bis 28.01.2018
Der Fotograf Jost Wischnewski wagt einen neuen Blick auf das Teufelsmoor – auf jene Landschaft, die vor mehr als 100 Jahren von Malern wie Fritz Overbeck, Heinrich Vogeler oder Otto Modersohn zu ein...