Ostpreußisches Landesmuseum
21335 Lüneburg
Ritterstraße 10

BDA Schaufenster Lüneburg

Laufzeit: 16. Juni 2017 bis 02. Juli 2017

In Lüneburg ansässige Mitglieder des Bundes Deutscher Architekten (BDA) stellen ihre Arbeiten aus und wollen so das Ziel des BDA veranschaulichen, eine Kultur des Planens und Bauens zu fördern. Wie lässt sich eine Stadt mit funktional und ästhetisch gestalteten Gebäuden und Plätzen bereichern, um die Lebensqualität aller zu steigern?

Zur Museumseite: Ostpreußisches Landesmuseum

Kategorien:
Architektur | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Lüneburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (4)
2016 (4)
2014 (6)
2013 (8)
2012 (6)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (7)
2008 (5)
2007 (7)
2006 (8)
2005 (8)
2004 (8)
2003 (6)
2002 (7)
2001 (8)
2000 (8)
1999 (7)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ostpreußisches Landesmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: „Loher und Maller“-Handschrift Cod. in scrinio 11, Fol. 33 verso. Leihgeber: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky. © Historisches Museum Saar
Prominente Menschen aus dem Saarland. Eine Auswahl von Gräfin Elisabeth bis ins 21. Jahrhundert
Historisches Museum Saar
Saarbrücken
29.08.2017 bis 13.05.2018
Insgesamt wurden vom Museumsteam 113 prominente Personen ausgewählt. In der Sonderausstellung stehen inklusive der Kunstfiguren Max Palu (Tatort-Kommissar) und Heinz Becker (interpretiert von Gerd Du...
Abbildung: Alexej von Jawlensky: Mädchenbildnis, 1909 Öl auf Leinwand, 92 x 67,2 cm © Museum Kunstpalast, Düsseldorf. Foto: Horst Kolberg - ARTOTHEK
Artige Kunst. Kunst und Politik im Nationalsozialismus
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
14.07.2017 bis 29.10.2017
Die Ausstellung setzt sich in kritisch-analytischer Weise mit der Kunstpolitik im Nationalsozialismus auseinander, die für das Selbstbild des Regimes wesentlich war. Der Titel „Artige Kunst“ vers...