Städtische Galerie
38448 Wolfsburg
Schloß Wolfsburg, Schloßstraße 8

„Nolde und Japan“ Arbeiten auf Papier

Laufzeit: 20. Mai 2017 bis 13. August 2017

Emil Nolde wäre am 7. August 2017 150 Jahre alt geworden und anlässlich des Jubiläumsjahres „Nolde im Norden“ präsentiert die Städtische Galerie Wolfsburg in einer Studioausstellung ausgewählte Arbeiten aus dem Bestand der Nolde Stiftung in Seebüll. Ausgehend von dem Aquarell „Japanisches Theater“ - das sich in der Sammlung der Städtischen Galerie Wolfsburg befindet - richtet sich der Fokus der Ausstellung auf Werke, die während Noldes dreiwöchiger Japanreise 1913 entstanden sind. Der Künstler erkundete das Land im Rahmen einer Expedition, die ihn zusammen mit seiner Frau Ada und einer Gruppe Wissenschaftler 1913/14 bis nach Neu-Guinea und Indonesien führte. Die Eindrücke, die er in Asien sammelte, schlagen sich noch lange nach dieser Reise in seinen Werken nieder.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Nolde Stiftung Seebüll und wird gefördert durch den Lüneburgischen Landschaftsverband sowie die Neuland Wohnungsgesellschaft.

Zur Museumseite: Städtische Galerie

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Wolfsburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (4)
2016 (6)
2015 (9)
2014 (13)
2013 (7)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (8)
2009 (8)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (7)
2004 (8)
2003 (8)
2002 (15)
2001 (9)
2000 (10)
1999 (4)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: „Loher und Maller“-Handschrift Cod. in scrinio 11, Fol. 33 verso. Leihgeber: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky. © Historisches Museum Saar
Prominente Menschen aus dem Saarland. Eine Auswahl von Gräfin Elisabeth bis ins 21. Jahrhundert
Historisches Museum Saar
Saarbrücken
29.08.2017 bis 13.05.2018
Insgesamt wurden vom Museumsteam 113 prominente Personen ausgewählt. In der Sonderausstellung stehen inklusive der Kunstfiguren Max Palu (Tatort-Kommissar) und Heinz Becker (interpretiert von Gerd Du...
Abbildung: Lebensraum Erde © Universität Stuttgart / ITKE, Dipl.Ing. Gundula Schieber
Lebensraum Erde
Museum der Brotkultur
Ulm
09.07.2017 bis 29.10.2017
Nach der Ausstellung „Lebensstoff Wasser“ im Jahr 2016 beschäftigt sich das Museum der Brotkultur mit der lebensnotwendigen Ressource Erdboden: Dieser ist nicht nur Lebensraum von etwa 7,5 Millia...