Abbildung: Ansichten zum Alter. Fotografien von Andreas Vincke © Andreas Vincke

Ansichten zum Alter. Fotografien von Andreas Vincke

Laufzeit: 22. Oktober 2017 bis 19. Februar 2018  

Auch wenn sich das Bild des Alterns in der Gesellschaft langsam wandelt, sind die Ansichten zum Alter von zahlreichen Stereotypen geprägt. Als Fotokünstler und als Leiter eines Altenzentrums zeigt Andreas Vincke mit seinen Fotografien, wie facettenreich das Thema ist. Er porträtierte in der Öffentlichkeit stehende Personen von Wolfgang Niedecken über Margot Käßmann bis Franz Müntefering mit ihren ganz persönlichen „Ansichten zum Alter“.

Kategorien:
Biographie | Fotografie | Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Witten |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2015 (2)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Katharina Sieverding, 2014 © Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst, Bonn 2017 © Foto: Klaus Mettig, VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Käthe-Kollwitz-Preis 2017 - Katharina Sieverding
Akademie der Künste - Hanseatenweg
Berlin
12.07.2017 bis 27.08.2017
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie eine deutsche Künstlerin, die seit den 1960er Jahren das Zeitalte...
Abbildung: Ludwig Thoma mit Freunden in Abwinkl v.l.n.r.: Olaf Gulbransson, Ludwig Thoma, Nelly Gerstle, verh. Wolff, Marion Thoma,Grete Gulbransson (Foto: Th.Th. Heine) © Münchner Stadtbibliothek / Monacensia
TRÜGERISCHE IDYLLE - SCHRIFTSTELLER UND KÜNSTLER AM TEGERNSEE 1900 BIS 1945
Olaf-Gulbransson-Museum
Tegernsee
28.05.2017 bis 17.09.2017
Das Tegernseer Tal ist seit Jahrhunderten ein Anziehungspunkt für Kunst und Literatur in Bayern. Zunächst kommt der Adel, dann folgen die Künstler und schließlich zieht es wohlhabende Städter zur...