Stadtmuseum Münster
48143 Münster
Salzstraße 28

Die Macht des Wassers - Taufen in der Reformation

Laufzeit: 01. September 2017 bis 14. Januar 2018

In Münster hatte die Veröffentlichung der Thesen von Martin Luther keinen direkten Nachhall, erst zu Beginn der 1530er Jahre gab es nichtlutherische Reformationsbestrebungen. Kern des Streits waren die unterschiedlichen Vorstellungen von Taufe, und diese Diskussion ist eng mit den münsterischen Ereignissen um die sogenannten Wiedertäufer verknüpft. Die Ausstellung stellt die kontroverse Behandlung der Taufe während der Reformation in den Mittelpunkt. Gezeigt werden Flugschriften Martin Luthers und seiner Gegner, historische Karikaturen, Taufgeschenke und Taufbecken; digitale Animationen visualisieren die Unterschiede in der Taufpraxis. Lutherische Taufdarstellungen und Bekenntnisgemälde mit Bezug zu örtlichen Reformatoren machen die enge Verknüpfung von epochemachender Reformations- und münsterischer Lokalgeschichte sichtbar.

Zur Museumseite: Stadtmuseum Münster

Kategorien:
Geschichte | 16. Jahrhundert | Religion |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Münster |
Vergangene Ausstellungen
2019 (8)
2018 (11)
2017 (13)
2016 (12)
2015 (11)
2014 (12)
2013 (7)
2012 (4)
2011 (11)
2010 (5)
2009 (1)
2008 (2)
2001 (1)
2000 (3)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtmuseum Münster mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...