Haus der Kunst
80538 München
Prinzregentenstraße 1

Again and Again - Sammlung Goetz im Haus der Kunst

Laufzeit: 15. September 2017 bis 08. April 2018

Again and Again untersucht die Schnittstelle zwischen technischen Innovationen im Bereich der Videokunst und einem erneut aufkommenden Interesse an Identitätsmodellen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung veranschaulicht, wie Künstler in dieser Zeit formale und räumliche Strategien der Wiederholung − wie etwa Loop, Mehrkanalinstallationen, Split Screen, oder Experimente mit Serialität − einsetzten, um ein zersplittertes und gespaltenes Selbstbild zu entwerfen.

Das Spektrum von Konzepten persönlicher Identität, das man in der Ausstellung erlebt, reicht vom Autobiografischen und Geständnishaften − etwa bei Mark Leckey oder Tracey Emin − bis hin zum Stereotypen und Schablonenhaften, − wie bei Cindy Sherman oder Bjørn Melhus. Von besonderer Bedeutung für die Werke ist die Verbindung zwischen dem Individuum und populären Formen der Mainstream-Bildproduktion, wie etwa Kino, Fernsehen und Werbung. Die hier versammelten Videos und Fotografien werfen einen kritischen Blick auf diese Massenmedien sowie auf andere Diskurse über Internetkultur, Reproduktionstechnologien, Bioethik und Genderforschung, um sich auf diese Weise etwaigen Angriffen auf den Stellenwert des Individuums zu widersetzen.

Zur Museumseite: Haus der Kunst

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (6)
2019 (9)
2018 (7)
2017 (12)
2016 (14)
2015 (16)
2014 (14)
2013 (13)
2012 (11)
2011 (10)
2010 (9)
2009 (12)
2008 (9)
2007 (8)
2006 (3)
2005 (10)
2004 (8)
2003 (7)
2002 (12)
2001 (11)
2000 (16)
1999 (14)
1998 (8)
1980 (1)
1979 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Haus der Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022