1822 Forum
60311 Frankfurt am Main
Fahrgasse 9

"Neo-Chimeras (On Images and Other Artificialities)" von Annkathrin Kluss

Laufzeit: 26. September 2017 bis 28. Oktober 2017

In ihrer raumgreifenden Videoinstallation beschäftigt sich die Studentin sowohl der Offenbacher Hochschule für Gestaltung als auch der Berliner Universität der Künste mit der Frage, wie Identität durch heutige Formate von Technologie und Ökonomie geprägt und konstruiert wird. So wird in den Werken das zeitgenössische Subjekt von eigenen Begierden, Selbstbildern und dem eigenen Körper als entfremdet kartographiert. In raumbezogenen Installationen wird dem Betrachter ein Reflexionsraum geboten, die Wirkung unbewusster manipulativer Mechanismen mit der eigenen Lebenswirklichkeit abzugleichen und die eigene Wahrnehmung als affektbesetzt und in die Irre geführt zu verstehen. Mit hyperrealen Bildern und Aufbauten in Hochglanzästhetik zu lyrischen Klängen und poetischen Texten fordert Annkathrin Kluss die Betrachter zu einer intellektuellen Auseinandersetzung und Suche „unsichtbarer“ Machtstrukturen in einer kapitalistisch geprägten Gegenwart heraus.

In seinem Beitrag zum Ausstellungskatalog schreibt Dierk Höhne: „In einer menschengemachten Welt 2.0 kann das Subjekt aus einem unermesslichen Repertoire an Bildern zur Selbstinszenierung schöpfen. Das Bezugssystem der Dinge, oder unsere Vorstellung dessen, lässt sich nicht nur an Objekten festmachen, sondern formt und festigt in gleichem Maße unsere Identität.“

Annkathrin Kluss, geboren 1991 in Frankfurt am Main, studiert seit 2013 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach zunächst bei Prof. Julika Rudelius und anschließend bei Prof. Britta Thie, sowie seit Anfang diesen Jahres an der Universität der Künste Berlin in der „Lensbased Class“ bei Prof. Dr. Hito Steyerl. 2014 gründete Annkathrin Kluss gemeinsam mit weiteren acht Studierenden das offene Kollektiv Internet TBD, das sozialkritische, kulturelle und politische Fragen mit Bezug zu Digitalität von einem künstlerischen Standpunkt aus erörtert. Gemeinsam organisiert die Gruppe u.a. Workshops und Symposien und arbeitet an kollaborativen künstlerischen Werken und kritischen Ausstellungskonzepten. Kluss ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und gewann mit dem Gruppenprojekt „Sentiment Solutions“ der Klasse Britta Thie den diesjährigen Preis der Frankfurter Künstlerhilfe zum Rundgang der Hochschule für Gestaltung Offenbach.

Annkathrin Kluss lebt und arbeitet in Offenbach am Main und Berlin.

Zur Museumseite: 1822 Forum

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (5)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (7)
2014 (7)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (6)
2007 (1)
2001 (1)
2000 (9)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu 1822 Forum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...