Museum der bildenden Künste
04109 Leipzig
Katharinenstr. 10

Petra Mattheis - Riding the Red Tide

Laufzeit: 27. Oktober 2017 bis 07. Januar 2018

Petra Mattheis beschäftigt das Bild des menschlichen Körpers, sie blickt in all die flaumig bemoosten Ecken des Körpers deren Existenz beschämt ignoriert und verschwiegen werden. Doch sind Intimität, Scham und Begehren trotz der digital bearbeiteten Oberflächen unserer Konsumgesellschaft immer bei uns, in uns. Instagram zensiert Bilder von weiblichen Brustwarzen, Schamhaaren und Menstruationsblut, hat aber kein Problem mit Körpertrends wie Thigh Gaps oder Collar Bones. Es wird gelöscht, was nicht dem durch Medien und Werbung verzerrten übersexualisierten Bild des Körpers entspricht. Intimität wird hingegen oft als Regelbruch verstanden und nicht akzeptiert.

Zur Museumseite: Museum der bildenden Künste

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (10)
2016 (9)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (9)
2012 (12)
2011 (12)
2010 (13)
2009 (9)
2008 (8)
2007 (8)
2006 (13)
2005 (6)
2003 (5)
2002 (12)
2001 (11)
2000 (12)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1983 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum der bildenden Künste mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jean-Marc Nattier, Bildnis einer Dame, 1741 © GDKE, Landesmuseum Mainz
Aufbruch zur Freiheit – Das Zeitalter der Aufklärung – Frankreich im 18. Jahrhundert
Von der Heydt-Museum
Wuppertal
20.10.2018 bis 24.02.2019
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit: Die Forderungen der französischen Revolutionäre von 1789 und die „Erklärung der Menschenrechte“ sind Früchte des 18. Jahrhunderts. Ohne sie gäbe es in d...
Abbildung:  © Monika Schneider
Gestrickte Appetithappen
Höfische Kunst des Barock
Bruchsal
08.05.2018 bis 29.07.2018
Die Kunsthandwerkerin Monika Schneider verblüfft die Betrachterinnen und Betrachter ihrer Werke: Sie arrangiert Speisetafeln und Konfektteller, Pralinenschachteln und Schokoladentorten, Obstkörbe od...