Kunstverein Hannover
30159 Hannover
Sophienstraße 2

Laura Bielau, Susann Dietrich, Claudia Piepenbrock, Christian Retschlag

Laufzeit: 09. Dezember 2017 bis 04. Februar 2018

Ab dem 9. Dezember 2017 präsentiert der Kunstverein Hannover mit Laura Bielau, Susann Dietrich, Claudia Piepenbrock und Christian Retschlag in vier parallelen Ausstellungen Werke der ehemaligen Stipendiaten des Preis des Kunstvereins – Atelierstipendium Villa Minimo. Seit 1983 wird der Preis des Kunstvereins im Zwei-Jahres-Turnus vergeben. Die Vergabe von insgesamt drei Residenzstipendien (zwei für ein Jahr, eins für zwei Jahre) durch einen Kunstverein ist eine Besonderheit, die seit nun mehr 35 Jahren gepflegt wird. Der Preis ist regional und national ausgerichtet und wird durch eine abschließende Ausstellung im Kunstverein Hannover ergänzt. Er wird durch die großzügige Förderung der Gundlach GmbH & Co sowie des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur ermöglicht. In diesem Jahr wird der Preis zudem durch die Karin und Uwe Hollweg Stiftung unterstützt.

Zur Museumseite: Kunstverein Hannover

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (9)
2016 (9)
2015 (7)
2014 (5)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (8)
2008 (6)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (1)
2004 (4)
2000 (1)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein Hannover mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Franz Bunke, Die Stadt Schwaan, 1928, Kunstmuseum Schwaan © Kunstmuseum Schwaan
2002 – 2017 | 15 JAHRE KUNSTMUSEUM
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
26.10.2017 bis 26.10.2018
„Wie alles begann“ heißt die erste Ausstellung einer 13 teiligen Serie. Interessante Veranstaltungen und spannende Aktionen begleiten die jeweiligen Ausstellungen....
Abbildung: Paul Schwer, ohne Titel, 2017, PET-G, Pigmente und Siebdrucklack, Höhe ca. 150 cm © Paul Schwer
Paul Schwer
Museum Ratingen
Ratingen
29.06.2018 bis 30.09.2018
Das Museum Ratingen präsentiert in seiner neuen Sonderausstellung Werke des Bildhauers Paul Schwer (*1951), die zeitgleich in Ratingen und Goch in einer kommunizierenden, sich ergänzenden Präsentat...