Kunsthalle Münster
48155 Münster
Hafenweg 28

beyond future is past

Laufzeit: 09. Dezember 2017 bis 10. März 2018

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung beyond future is past möchten wir Sie als MedienvertreterIn für Donnerstag, 7. Dezember, 10 Uhr zur Vorbesichtigung in die Kunsthalle Münster einladen. Am Pressegespräch nehmen die Kuratoren Dr. Gail Kirkpatrick, Marcus Lütkemeyer und Isabelle von Schilcher als kuratorische Assistentin teil. Falls Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie gerne mit uns einen individuellen Gesprächstermin. Auf Anfrage erhalten Sie eine Playlist mit den geplanten Videos/Filmen. Während des Pressetermins zeigen wir eine Auswahl der Videos/Filme und geben eine kurze Einführung in das Konzept der Ausstellung.

„beyond future is past“ umfasst 11 aktuelle Positionen internationaler Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Video/Film. Einerseits lassen sich die Beiträge in ihrem ebenso lustvollen wie konzentrierten Umgang mit den Bildwelten und Sehgewohnheiten unserer Gegenwart vergleichen. Jedoch geht es nicht um eine aneignende Wiederholung, wie es die Appropriation Kunst betrieb, um Re-enactment oder vordergründig um Medienkritik. Vielmehr zeugen sie von einem subjektiven Zugriff, mit dem das allseits verfügbare Bild- und Datenmaterial neu angeordnet, montiert, verschaltet oder übersetzt wird. Allein die Auswahl selbst kann bereits Gestaltung sein. Andererseits sind die Videos und Filme in ihrer ästhetischen Sprache und Wirkung verschieden, schon aufgrund der individuell genutzten technischen Mittel. Werk- wie rezeptionsästhetisch läge eine Einteilung in zwei getrennte Gruppen nahe, in eine „analoge“ und in eine „digitale“.

Über die Dauer der Ausstellung werden die Videos/Filme im Wochenwechsel einzeln nacheinander kinoartig vorgeführt. Das ungewöhnliche, entschleunigte Konzept, sich jede Woche auf nur eine Arbeit zu konzentrieren, eröffnet einen größtmöglichen Raum zur intensiven Betrachtung, zumal nahezu alle Beiträge die Länge eines Kurzfilms haben. Der Programmablauf selbst fasst die Videos/Filme im weitesten Sinne als fünf Paare: Je zwei aufeinanderfolgende Arbeiten, die sich in ihrer Gruppenzuordnung unterscheiden, wenngleich sie augenscheinlich zahlreiche Schnittmengen zeigen – überraschende Beobachtungen, die zum wiederholten Besuch der Ausstellung einladen. Das Programm mündet Ende Februar in eine Solopräsentation dreier Videos von Shana Moulton, die bereits im Januar mit einer Performance in der Kunsthalle zu Gast ist.


Playlist der Filme/Videos:

9. 12. – 14. 12. 2017

Omer Fast

5000 Feet Is The Best

2011, 30:00 min.



15. 12. – 21. 12. 2017

Nathaniel Mellors

The Sophisticated Neanderthal Interview

2013, 21:00 min.



22. 12. 2017 – 4. 1. 2018

Hito Steyerl

Lovely Andrea

2007, 30:00 min.



5. 1. – 11. 1. 2018

Ulu Braun & Roland Rauschmeier

Maria Theresia und ihre 16 Kinder

2011, 29:27 min.



12. 1. – 18. 1. 2018

Janis Rafa

Gravediggers

2014, 39:00 min.



19. 1. – 25. 1. 2018

Rachel Rose

A Minute ago

2014, 8:43 min.



26. 1. – 1. 2. 2018

Isa Genzken

Chicago Drive

1992, 26:40 min.



2. 2. – 8. 2. 2018

Stephen G. Rhodes

Vile Assumption

2015, 28:17 min.



9. 2. – 15. 2. 2018

Josefin Arnell

Mothership goes to Brazil

2016, 27:32 min.



16. 2. – 25. 2. 2018

Ryan Trecartin

Mark Trade

2016, 73:30 min.



27. 2. – 10. 3. 2018

Shana Moulton

The Undiscovered Drawer / Swisspering / Every Angle is an Angel

2013, 9:00 min. / 2013, 9:00 min. / 2016, 6:19 min.



21. 1. 2018, 15 Uhr

This organ wants this, that organ wants that

Performance von Shana Moulton, ca. 25:00 min.


Kuratoren: Dr. Gail B. Kirkpatrick und Marcus Lütkemeyer

Organisation: Isabelle von Schilcher

Zur Museumseite: Kunsthalle Münster

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Münster |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (6)
2009 (2)
2008 (2)
2006 (1)
2000 (1)
1999 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Münster mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Robert Weise (1870 Stuttgart - 1923 Starnberg); Bildnis der Baronin Mathilde van Zuylen-Ammannn von Tägerwilen; 1903; Öl auf Leinwand © Rosgartenmuseum Konstanz
Abbildung: Selbstportrait in der Art von Käthe Kollwitz, 1966 Sammlung Adrian Piper Research Archive Foundation Berlin Foto: Timo Ohler © APRA Foundation Berlin
Käthe-Kollwitz-Preis 2018 - Adrian Piper
Akademie der Künste Pariser Platz
Berlin
01.09.2018 bis 14.10.2018
Adrian Piper erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie eine international arbeitende Künstlerin und analytische Philosophin, die...