Kunsthalle Barmen
42275 Wuppertal
Geschwister-Scholl-Platz

Thomas Wrede - Fotografie 1991-2018

Laufzeit: 27. Mai 2018 bis 26. August 2018  

Thomas Wrede (geb. 1963 in Iserlohn) nimmt innerhalb der aktuellen Fotokunst eine singuläre Position ein. Die umfassende Werkübersicht zeigt Zusammenhänge und Entwicklungen von den frühen analogen Schwarzweiß-Arbeiten bis zu den heutigen digitalen Bildern auf. Wrede reflektiert die Sehnsucht nach Natur mit den Mitteln der Fotografie. Zugleich hinterfragt er die Wirklichkeitstreue von Fotografie. Nachdem Thomas Wrede schon 1997 in seinen „Magic Worlds“ die irritierende Künstlichkeit deutscher Freizeitpark-Landschaften thematisiert, greift er ab 2005 in den „Real Landscapes“ die Grenze zwischen Modell und Wirklichkeit wieder auf. In seinen großformatigen Farbaufnahmen wird die Welt als eine Art Modellbausatz wiedergegeben, als eine große Inszenierung im kleinen Maßstab.

In Wredes fotografischen Arbeiten geht es um die Grenzen zwischen real, irreal, surreal, letztendlich um das Spiel mit Wahrheit und Fiktion. Und zugleich reflektiert das Medium der Fotografie sich selbst. Thomas Wrede lässt in seinen
vielschichtigen Fotografien Geschichten über unser Verhältnis zur Natur entstehen, ironisch oder sachlich, amüsant oder dramatisch.

Zur Museumseite: Kunsthalle Barmen

Kategorien:
Fotografie | Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Wuppertal |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (1)
2015 (2)
2014 (3)
2013 (2)
2008 (2)
2007 (3)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (1)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (8)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Barmen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Selbstportrait in der Art von Käthe Kollwitz, 1966 Sammlung Adrian Piper Research Archive Foundation Berlin Foto: Timo Ohler © APRA Foundation Berlin
Käthe-Kollwitz-Preis 2018 - Adrian Piper
Akademie der Künste Pariser Platz
Berlin
01.09.2018 bis 18.11.2018
Adrian Piper erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie eine international arbeitende Künstlerin und analytische Philosophin, die...
Abbildung: Masaryk © T.G. Masaryk-Museum in Lány
Masaryk und Hus
Hus-Museum
Konstanz
02.05.2018 bis 31.10.2018