Luftmuseum
92224 Amberg
Eichenforstgässchen 12

Björn Schülke (Köln)

Laufzeit: 05. August 2018 bis 28. Oktober 2018  

Björn Schülke kreiert absurde Maschinen. Viele seiner Arbeiten sind inspiriert von Forschung und Wissenschaft, von Maschinen, Flugzeugbau, Raumfahrt, klinischer Produktästhetik nächst organischen Formen, Industrieanlagen und Maschinen, Architektur und technischen Konstruktionen, den Erwartungen, die wir in Technologien setzen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Als Materialien verwendet er u.a. GFK, Karbon, Solarzellen, Aluminium, Displays, Motoren und eigens entwickelte Steuerungen.

Reduzierte filigrane Strukturen und organische Formen treffen spielerisch auf eine scheinbar hohe Komplexität der genutzten Technologien. Statik trifft auf Bewegung. Zweckentfremdet für neue (erfundene) Funktionen.
In der Werkschau im LUFTMUSEUM präsentiert der Kölner seine Arbeiten aus über 20 Jahren Schaffenszeit.
Björn Schülke (geb. 1967) studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln und hat ein Diplom in Fotografie- und Filmdesign. In rund 15 Solo- und 50 Gruppenausstellungen waren Schülkes Skulpturen bereits weltweit zu sehen: Brüssel, Seoul, Eindhoven, New York, Beijing, Istanbul, Dublin, Kassel, St. Petersburg, London und Madrid sind neben Köln nur wenige seiner Stationen. 2018 ist Schülke bereits zum zweiten Mal in Amberg zu Gast, nachdem bereits 2014 eine interaktive Installation in der gotischen Hauskapelle des LUFTMUSEUMs zu sehen war.

Zur Museumseite: Luftmuseum

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Amberg |
Vergangene Ausstellungen
2018 (6)
2017 (9)
2016 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Luftmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Die Währungsreform vom 20. Juni 1948 (18. Mai bis 26. August 2018). Sparkassenzahltisch © Foto: Stadtmuseum Münster.
Die Währungsreform vom 20. Juni 1948
Stadtmuseum Münster
Münster
18.05.2018 bis 26.08.2018
Die Währungsreform von 1948 war wohl eine der bedeutendsten wirtschaftspolitischen Maßnahmen der Nachkriegszeit. Am 20. Juni 1948 erhielt jeder Bundesbürger im Umtausch für 100 alte Reichsmark 40 ...
Abbildung: August Macke (1887–1914) Boot V, undatiert (ca. 1911) Scherenschnitt und Collage, 11,5 x 13,5 cm Privatbesitz © Foto: Günter Weber, Bonn
Schnittstelle - Cut-out trifft Schattenriss
Museum August Macke Haus
Bonn
06.07.2018 bis 04.11.2018
Den Auftakt zu Brückenschlägen in die Gegenwartskunst im Museum August Macke Haus macht eine Ausstellung, die ein traditionsreiches Medium und seine zeitgenössischen Neuinterpretationen durch 16 K...