Museum Ludwig
50667 Köln
Heinrich-Böll-Platz

Alexander von Humboldt, die Fotografie und sein Erbe

Laufzeit: 13. Oktober 2018 bis 03. Februar 2019  

2019 wird der 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt begangen. Humboldt, der weit Gereiste und gut Vernetzte, saß nicht nur in der Kommission, die 1839 für die weltweite Veröffentlichung eines ersten fotografischen Verfahrens stimmte. Ihm wurden in der Folge auch fotografische Alben geschenkt, kostbare Unikate. Dazu zählt ein Album von 1844, das der Erfinder der Fotografie auf Papier, W. H. F. Talbot, Humboldt widmete – eines der ersten Fotobücher überhaupt. Von Paul de Rosti erhielt Humboldt 1858 ein großformatiges Album mit Aufnahmen aus Mexiko und Venezuela in Reminiszenz an seine Südamerika-Reisen. Ihre Entstehungsgeschichte und ihr Weg in die Sammlung des Museum Ludwig wird rekonstruiert und damit ein Blick weit zurück in die Fotogeschichte geworfen.

Zur Museumseite: Museum Ludwig

Kategorien:
Fotografie | 19. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (9)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (10)
2013 (13)
2012 (14)
2011 (19)
2010 (23)
2009 (22)
2008 (20)
2007 (13)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (6)
2003 (13)
2002 (13)
2001 (8)
2000 (14)
1999 (12)
1998 (7)
1997 (4)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ludwig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Ostfriesisches Teemuseum
Von Vietnam nach Ostfriesland. Ankunft und Aufnahme der Boatpeople in Norden-Norddeich
Ostfriesisches Teemuseum
Norden
24.09.2017 bis 08.04.2018
Die politische Aktualität und gesellschaftliche Bedeutung der Flüchtlingskrise gaben den Anstoß für diese Sonderausstellung. In historischer Perspektive drängt sich in diesem Zusammenhang in Nord...
Abbildung: Birte Hölscher: Winterfluss, 2017, Acryl auf Leinwand © Birte Hölscher
Himmel | Erde | Himmel - Werke von Birte Hölscher sowie Fritz und Hermine Overbeck
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
11.02.2018 bis 22.04.2018
Birte Hölscher (geb. 1967) lebt und arbeitet in Worpswede. In ihren Gemälden greift sie das Erbe der berühmten Künstlerkolonie auf, ohne es je nachzuahmen. Stattdessen findet sie für das Teufelsm...