Annette Wehrmann: Luftschlangen

Laufzeit: 10. Februar 2018 bis 11. März 2018

Als Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Stepping Stairs von Judith Hopf wird im dritten Obergeschoss der KW Institute for Contemporary Art ein eigener Raum den Luftschlangen der Künstlerin Annette Wehrmann (1961–2010) gewidmet. Präsentiert werden Repliken ihrer Luftschlangen, gemeinsam mit Audioaufnahmen ihrer Lese-Performances. In den 1990er Jahren hatte Wehrmann in selbstorganisierten KünstlerInnenräumen ihre auf Luftschlangen getippten Texte installiert und sie entlang der Papierwindungen und Schleifen vorgelesen. Die Texte verknüpfen Alltagsbeobachtungen mit philosophischen und ästhetischen Fragestellungen. Durch Wehrmanns Performances werden sie zu Visueller Poesie in der dritten Dimension unter dem Aspekt von Kunst im sozialen Kontext. Die Künstlerin realisierte ihre anarchischen Arbeiten mit ephemeren und billigen Materialien. Gesellschaftspolitischen Fragen begegnete sie mit utopischen, feministischen und gar

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2018 (6)
2017 (9)
2016 (9)
2015 (15)
2014 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu KW Institute for Contemporary Art mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Asal Khosravi
„Ausgelassen“ von Asal Khosravi
1822 Forum
Frankfurt am Main
06.08.2018 bis 09.09.2018
Wie kommen die Modelle dazu, in dieser Weise zu agieren? Zu Beginn des Werkprozesses forderte die Künstlerin sie zur Kooperation auf. Sie sollten sich etwas für sie Wichtiges, Bedeutungsvolles vorst...
Abbildung: Paul Schwer, ohne Titel, 2017, PET-G, Pigmente und Siebdrucklack, Höhe ca. 150 cm © Paul Schwer
Paul Schwer
Museum Ratingen
Ratingen
29.06.2018 bis 30.09.2018
Das Museum Ratingen präsentiert in seiner neuen Sonderausstellung Werke des Bildhauers Paul Schwer (*1951), die zeitgleich in Ratingen und Goch in einer kommunizierenden, sich ergänzenden Präsentat...