BANKER, BORDELLE und Bohème - Stationen der Geschichte des Bahnhofsviertels

Laufzeit: 29. Mai 2018 bis 07. April 2019

Das Bahnhofsviertel ist Frankfurts vielseitigster und schillerndster Stadtteil. Drogen, Prostitution, Nightlife, Gentrifizierung und Multikulti charakterisieren für viele das Viertel im 21. Jahrhundert. Doch die Historie des Stadtteils ist weitaus vielfältiger und reicht bis ins Mittelalter zurück. Noch vor 100 Jahren galt das Bahnhofsviertel als Frankfurts modernes Vorzeigeviertel und erhielt erst Mitte des 20. Jahrhunderts den Duktus eines verrufenen Bezirks. Den Dirnen war sogar das Betreten großer Einkaufs- und Flaniermeilen untersagt.

Dem 1888 eingeweihten Hauptbahnhof gingen drei kleinere Lokalbahnhöfe im Anschluss an die Gallusanlage voraus. Auf deren früherem Gleisfeld fand 1891 eine große Internationale Elektrotechnische Ausstellung statt, die der Wechselstromtechnik zum Durchbruch verhalf. Die Ausstellung bringt Frankfurtern und Touristen gleichermaßen die spannende Geschichte des Viertels näher und nimmt dabei insbesondere die historische Entwicklung und den steten Wandel im Viertel in den Blick. Die stationsweise Betrachtung beginnt mit dem Hochgericht auf dem Galgenfeld und führt über die Planungen für das moderne Vorzeigeviertel zu seinen prägenden Bauten wie dem Schumanntheater und der
Hotellerie. Ebenso finden Pelzhandel und Rotlichtmilieu, alteingesessene Geschäfte und Bars, Drogenproblematik sowie Bankentürme und Gentrifizierung Berücksichtigung. Lernen Sie die faszinierende Historie des Viertels kennen, das für viele Frankfurt erst zur Metropole macht!

Kategorien:
Geschichte | Lokalgeschichte | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (4)
2017 (4)
2016 (7)
2015 (3)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (1)
2001 (1)
2000 (7)
1999 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Institut für Stadtgeschichte mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Helga Elben, Michelangelo Sonette 2, 1993, Mischtechnik © Foto: W. Elben, Köln
BARBARA GROSSE / HELGA ELBEN
Kunstmuseum
Bochum
10.07.2019 bis 08.09.2019
BARBARA GROSSE: RADIERUNGEN 1979 – 2019 Barbara Grosse (*1938 in Stuttgart) zählt zu den innovativen Künstlerinnen auf dem Gebiet der Radierung. Nach intensiver Beschäftigung mit klassischen Rad...
Abbildung:  © Peter Hübbe
20 x Glas aus Gernheim und mehr
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
07.07.2019 bis 22.12.2019
Erweiterte Fortführung der Jubiläumsausstellung zum 20jährigen Bestehen der Glashütte Gernheim. Die Ausstellung zeigt Glasobjekte aus dem ersten Teil, die in Gernheim entstanden sind oder die die ...