Thea Djordjadze - o potio n.

Laufzeit: 15. September 2018 bis 11. November 2018

Die Arbeiten der Künstlerin sind ortspezifisch, so dass der Ausgangs-punkt ihrer neuen Installationen für o potio n. der Ausstellungsraum des Portikus ist, ein White Cube nahezu ohne sichtbare Vergangenheit. Es ist dabei weniger die Geschichte eines Ortes, sondern seine Elemente, Achsen oder speziellen Eigenheiten, auf die sich Thea Djordjadze bezieht.

Es ist dabei weniger die Geschichte eines Ortes, sondern seine Elemente, Achsen oder speziellen Eigenheiten, auf die sich Thea Djordjadze bezieht. Im Modus ihrer Ausstellungen sind die Räume demnach nicht als bloße Präsentationsorte aufzufassen, sondern vielmehr als Atelier-Ausstellungsraum. Der institutionelle Raum verschmilzt mit dem Atelier in dem Moment, in dem Materialien und bereits zuvor angefertigte Elemente im Ausstellungsraum installiert, weiterentwickelt oder (neu) erfunden werden und Raum und Werk so zu Komplizen werden. Industrielle Materialien, Plexiglas, Aluminium und farbige Metalle treffen oft auf Holz, Teppiche, Stoffen, Kunsthandwerk und Malerei. Diese Kontraste öffnen die Installationen für Narration und Interpretation, und schaffen auch Verbindungen innerhalb der Arrangements durch ihre eigenen materiellen Qualitäten wie etwa Spiegelungen.

Zur Museumseite: Kunsthalle Portikus

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Osteuropa |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (3)
2016 (1)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (1)
2007 (2)
2002 (1)
2001 (1)
2000 (8)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Portikus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Max Kaus, Liegende Frau, 1921, Aquarell mit Kohle auf Bütten, 35,5 x 43,6 cm, Sammlung Selinka, Foto: Thomass Weiss, Ravensburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
FACE IT! Im Selbstgespräch mit dem Anderen
Kunstmuseum
Ravensburg
29.06.2019 bis 29.09.2019
Die Gruppenausstellung rückt das Gesicht als Medium zwischen dem ›Ich‹ und dem ›Anderen‹ in den Mittelpunkt als Nahtstelle zwischen Präsenz und Repräsentation. Im Dialog zwischen Werken des...
Abbildung: Postkarte eines Auswandererschiffes im Hamburger Hafen © Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Vom Streben nach Glück
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
14.12.2018 bis 13.04.2019
Hunderttausende Westfalen wanderten im 19. und 20. Jahrhundert aus Westfalen nach Amerika aus, um dort ihr Glück und Arbeit zu finden. Not und Unterdrückung in der Heimat, aber auch Abenteuerlust wa...