Weißgerbermuseum
03253 Doberlug-Kirchhain
Potsdamer Straße 18
Abbildung: Schreiben, Rechnen, Ablegen © Weißgerbermuseum

Schreiben, Rechnen, Ablegen
Historische Bürotechnik aus der Sammlung des Weißgerbermuseums

Laufzeit: 01. Oktober 2019 bis 29. Dezember 2019  

Das Büro war schon immer der Ort, an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert und weitergegeben wurden. Dabei bediente man sich im Laufe der Zeit sehr unterschiedlicher Arbeitsverfahren und Hilfsmittel, die spezielle Kenntnisse voraussetzten und daher, etwa um das Jahr 1900, zur Entstehung eines neue Berufes, den der Sekretärin, führten. Vielfältige Einblicke in den Alltag der Büroarbeit und des Gebrauchs der sich stets wandelnden Bürotechnik gibt die vom 01.10. bis 29.12.2019 im Weißgerbermuseum zu besichtigende Sonderausstellung.

Internet: Internetseite der Ausstellung

Zur Museumseite: Weißgerbermuseum

Kategorien:
Technik | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Doberlug-Kirchhain |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (3)
2005 (1)
2004 (3)
2003 (1)
2002 (4)
2000 (2)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Weißgerbermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Vase, Louis Comfort Tiffany, New York, um 1900, © Bild: Jürgen Spiler
Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugendstils
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Dortmund
08.12.2017 bis 23.06.2019
Mit dem Jugendstil verbindet man heute eine der Schönheit verpflichtete Kunst um 1900. Der Jugendstil (im Französischen „Art Nouveau“, im Englischen „Modern Style“) war jedoch weit mehr: ein...
Abbildung: Stefanie Barbara Schreiner mit dem Künstler Eckhard Froeschlin © Grafikmuseum Stiftung Schreiner
Eckhard Froeschlin und Grafik aus Nicaragua
Grafikmuseum Stiftung Schreiner
Bad Steben
28.04.2019 bis 07.07.2019
Als Künstler ist Eckhard Froeschlin (*1953) zuzeiten ein Odysseus, den es von der heimischen Donau in die Welt zieht. Unruhegeist also und süchtig nach Leben: dem eigenen, dem fremden und immer nach...