Franz Marc Museum
82431 Kochel am See
Franz Marc Park 8-10

Erich Heckel - Der poetische Expressionist

Laufzeit: 24. Februar 2019 bis 19. Mai 2019

Das Franz Marc Museums besitzt viele Werke Erich Heckels, dieses bedeutenden Mitglieds der "Brücke". Dazu gehören das wichtige Gemälde "Parksee" von 1914, seltene Farbholzschnitte wie "Fränzi" und "Liegende auf schwarzem Tuch", mehr als sechzig weitere Holzschnitte und zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle.

Acht illustrierte Postkarten, die Erich Heckel 1912/13 aus Berlin und von der Ostsee an Franz Marc in Sindelsdorf schrieb, werden in einem eigenen Kapitel vorgestellt. Diese Korrespondenz über Ausstellungsorganisation, Verkäufe und das Bibelprojekt Franz Marcs wird zum ersten Mal gezeigt und veröffentlicht.

Zur Museumseite: Franz Marc Museum

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Kochel am See |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Franz Marc Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat EX MACHINA © MUT
EX MACHINA
Museum der Universität Tübingen | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen
Tübingen
02.05.2019 bis 01.12.2019
Am 2. Mai 2019 jährt sich der Todestag des Universalgenies Leonardo da Vinci zum 500. Mal. An diesem Tag eröffnet das Museum der Universität Tübingen MUT eine Ausstellung mit dem Titel „EX MACHI...
Abbildung: Henri de Toulouse-Lautrec: Couverture de L’estampe originale, 1893, Lithographie in Pinsel und Spritztechnik, 55,5 x 65,5 cm, Musée d’Ixelles-Bruxelles © Musée d’Ixelles-Bruxelles/Courtesy Institut für Kulturaustausch, Tübingen 2019
Henri de Toulouse-Lautrec - Auf den Bühnen von Paris (1891 – 1899)
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
30.06.2019 bis 29.09.2019
Henri de Toulouse-Lautrec hat sie alle gekannt: die Stars der Pariser Revuen, der Cabarets und der Theater. Das Nachtleben der Belle Époque im Vergnügungsviertel am Montmartre zog damals die Bohème...