Ostholstein-Museum
23701 Eutin
Schlossplatz 1

Janosch - Künstler und Illustrator

Laufzeit: 10. Mai 2019 bis 11. August 2019

Der Name Janosch ist den meisten Menschen aus Kindheitstagen ein Begriff, kennt doch beinahe jeder Tiger und Bär aus dem Buchklassiker »Oh, wie schön ist Panama«. Janosch, der sich vor allem als Illustrator von Kinder- und Erwachsenen-Büchern sowie anderer Publikationen einen Namen gemacht hat, geht jedoch auch als selbständiger Künstler seinen Weg. Nur wenigen sind seine Landschaften, Porträts und Stillleben bekannt, die im Zusammenspiel mit den Illustrationen in der Eutiner Ausstellung einen umfassenden Überblick über das Schaffen Janoschs geben.

Zur Museumseite: Ostholstein-Museum

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Eutin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (8)
2017 (9)
2016 (4)
2014 (2)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (3)
2009 (5)
2008 (2)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (10)
2004 (3)
2003 (14)
2002 (11)
2001 (9)
2000 (13)
1999 (12)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ostholstein-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Constantin von Mitschke-Colande - o.T. (zu Montezuma von Klabund) 1920 © Sammlung Hierling
Flächenbrand Expressionismus. Holzschnitte aus der Sammlung Joseph Hierling
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
25.08.2019 bis 10.11.2019
Der Holzschnitt war für die weite Verbreitung und die Popularität des Expressionismus nach dem Ersten Weltkrieg und in der Kultur der Zwanziger Jahre maßgeblich verantwortlich. Es war die Zeit, in ...
Abbildung:  © ATAK, 2019
Der naive Krieg | Kunst. Trauma. Propaganda.
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
23.08.2019 bis 05.01.2020
Kurzinfo zu der Ausstellung: Die Ausstellung Der Naive Krieg widmet sich der kreativen Verarbeitung von Kriegserfahrungen in der Volks- und Laienkunst. Die Sammlung von Georg Barber/ATAK dokumentiert...