Abbildung: Christian Landenberger (1862-1927), Auf der Empore, 1912 © Kunstmuseum der Stadt Albstadt

Christian Landenberger 1862–1927

Laufzeit: 17. März 2019 bis 16. Februar 2020  

Das Kunstmuseum Albstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1975 für das Werk von Christian Landenberger (1862–1927) besonders eingesetzt. Die umfangreiche Dauerleihgabe von Dr. Hans Landenberger, eines Neffen des Malers, ging im Laufe der Zeit in die Städtischen Kunstsammlungen ein und zog zahlreiche weitere Ankäufe, Dauerleihgaben und Schenkungen privater Stifter nach sich. So beherbergt das Museum inzwischen den größten Bestand mit über 80 Gemälden des Künstlers, gefolgt vom Kunstmuseum Stuttgart: Vier Skizzenbücher, rund 280 Zeichnungen und nahezu das gesamte Radierwerk. Über 500 Arbeiten Landenbergers auf Papier bilden in der Graphischen Sammlung des Kunstmuseums Albstadt mit über 25.000 Blättern des ausgehenden 19. bis 21. Jahrhunderts einen markanten Schwerpunkt.

In einer konzentrierten Auswahl, ergänzt um einzelne Leihgaben, zeigt die Ausstellung wichtige Aspekte von Landenbergers Schaffen im Blick auf Landschaft und Interieur, Porträt und religiöse Themen sowie auf die von ihm gewählten Techniken Malerei und Zeichnung.

Kategorien:
Kunst | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Albstadt |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (5)
2017 (11)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (7)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2003 (3)
2002 (10)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum der Stadt Albstadt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Dmitry Teselkin
„Kulturopfer“ - Dmitry Teselkin
1822 Forum
Frankfurt am Main
26.02.2019 bis 30.03.2019
Eine einfache geometrische Form zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeiten von Dmitry Teselkin. Das von ihm „Constructor“ genannte Grundmodul besteht aus einem Rechteck, bei dem in der Mitt...
Abbildung: Ausstellungsplakat EX MACHINA © MUT
EX MACHINA
Museum der Universität Tübingen | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen
Tübingen
02.05.2019 bis 01.12.2019
Am 2. Mai 2019 jährt sich der Todestag des Universalgenies Leonardo da Vinci zum 500. Mal. An diesem Tag eröffnet das Museum der Universität Tübingen MUT eine Ausstellung mit dem Titel „EX MACHI...