Burg Vischering
59348 Lüdinghausen
Berenbrock 1

Mateusz Szczypińsky: Ruins Reserve

Laufzeit: 30. Juni 2019 bis 03. November 2019  

Im Rahmen der zehnten Ausgabe des Münsterland-Festivals widmet die Burg Vischering in Lüdinghausen der jungen, zeitgenössischen Kunst Polens eine Ausstellung. Im Mittelpunkt steht mit Mateusz Szczypinski (Jahrgang 1984) ein vielversprechendes Talent, dessen Werk sich zwischen den Gattungen der Malerei und Collage bewegt. Dabei spielt der Künstler mit bekannten Ausschnitten der Vergangenheit und berühmten Bildelementen der Kunstgeschichte, um daraus dann in seinen Bildwelten geradezu entrückte Utopien aufzubauen.

Die Ausstellung „Ruins Reserve“ stellt die Fragen: Wann wird ein Bild zum Kunstwerk, und was macht ein Kunstwerk letztendlich berühmt? Für Szczypinski sind zur Ikone gewordene Ausschnitte eines Kunstwerkes ausschlaggebend, die sich als „Ruinen“ in unser kollektives Gedächtnis gebrannt haben. Diese „Ruinen“ berühmter Werke von Velazquez, Manet oder Picasso, die jeder Betrachter mal bewusst, mal unbewusst wiedererkennt, greift der Künstler in seinen Ölbildern und Collagen auf – und formt sie zu nostalgischen Ansichten unserer heutigen Zeit um.

Internet: Internetseite der Ausstellung

Zur Museumseite: Burg Vischering

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Lüdinghausen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (2)
2013 (1)
2012 (4)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Burg Vischering mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Focus Open
Internationaler Designpreis Baden-Württemberg Focus Open und Mia Seeger Preis 2019
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
11.10.2019 bis 24.11.2019
Seit 1991 lobt das Design Center Baden-Württemberg den Design-Staatspreis des Landes aus. Der Internationale Designpreis Baden-Württemberg ist fester Bestandteil der Wettbewerbslandschaft, sowohl na...
Abbildung:  © Maximilian Prüfer
BIEN – Maximilian Prüfer, Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2017
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
22.09.2019 bis 24.11.2019
2017 erhielt der junge Augsburger Künstler Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hoch aktuelles Projekt. Mehrmals war er in der chinesischen Provinz Sich...