Stadtgeschichtliches Museum
04109 Leipzig
Böttchergäßchen 3

WerkStadt Leipzig. 200 Jahre im Takt der Maschinen

Laufzeit: 10. Mai 2020 bis 01. November 2020  

Leipzig war und ist eine bedeutende Industriestadt in Mitteldeutschland. Die Ausstellung greift das Thema Industriekultur auf und zeigt am Beispiel bedeutender Firmen wie Adolf Bleichert und Rudolf Sack deren wechselhafte Geschichte von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zu schicksalhaften Krisenjahren und den Neuanfang im 20. Jahrhundert. In einem dichten Netz von Schienen, Straßen, Luft- und Wasserwegen erwuchs das moderne Leipzig. Die Industrialisierung war Motor dieser Entwicklungen und ist bis heute sichtbare unternehmerische Vision als kulturelles Erbe, über Technik und Architektur hinaus. Es geht nicht nur um Maschinen und Produkte oder Unternehmerpersönlichkeiten, sondern auch um die Modernisierung der Arbeits- und Lebenswelt.
Erzählt werden Geschichten von dynamischem Wachstum, von der Vielfalt der Leipziger Industrietradition und dem Wandel ehemaliger Industrieflächen in Kultur- und Wohnstätten.

Zur Museumseite: Stadtgeschichtliches Museum

Kategorien:
Geschichte | Lokalgeschichte | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2020 (6)
2019 (3)
2018 (2)
2017 (3)
2016 (4)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (2)
2011 (6)
2010 (6)
2009 (2)
2008 (2)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtgeschichtliches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in die Mittelalter-Ausstellung, Probstei Museum Schönberg © Foto: Renate Sommerfeld (hfr)
Frauenleben im Mittelalter - Von Wehmüttern, Brauhexen und Hökerinnen
Probstei-Museum
Schönberg
10.05.2020 bis 25.10.2020
Die Ausstellung betrachtet die unterschiedlichen Rollen der Frauen im Mittelalter: als Nonnen oder Mystikerinnen, als Prostituierte oder Heilerinnen, als Bäuerinnen, Handwerkerinnen und Händlerinnen...
Abbildung: „Wahlplakat Essen“, Farbdia, April 1975, Pigmentfarbdruck, 2020 © Heinz Josef Klaßen/ Fotoarchiv Ruhr Museum
Heinz Josef Klaßen . Zeichner. Maler. Fotograf. Bildhauer.
cubus kunsthalle
Duisburg
19.09.2020 bis 22.11.2020
Mit dem Begriff der künstlerischen Farbfarbfotografie verbinden wir heute einen großen Namen: den von Andreas Gursky. Mit seinem ersten veröffentlichten Farbfoto, einem farbfotografisch festgehalte...